Feines Gänse-Rillette

Aus LECKER 11/2011
Feines Gänse-Rillette Rezept

Zutaten

  • 4   Gänsekeulen (à 400–500 g) 
  • 2   Zweige Rosmarin 
  •     Salz und Pfeffer 
  • 1 EL  Pfefferkörner 
  • 4   Lorbeerblätter 
  • 5   Gewürznelken 
  • 5   Wacholderbeeren 
  • 8 Stiel(e)  Thymian 
  • 150 Gänseschmalz 
  •     abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone 

Zubereitung

180 Minuten
ganz einfach
1.
Gänsekeulen waschen, Rosmarin waschen. Gut 3 l Wasser, 2 EL Salz, Rosmarin, Pfefferkör­ner, Lorbeer, Nelken und Wacholderbeeren aufkochen. Gän­sekeulen in das kochende Salzwasser geben und bei mittlerer Hitze ca. 2 Stunden köcheln.
2.
Den entstehenden Schaum ab und zu mit einer Schaumkelle abschöpfen.
3.
Keulen herausheben. Keulen und Brühe abkühlen lassen. Dann das Gänsefett von der Brühe abschöpfen und beiseite stellen. Von der Brühe ca. 1,5 l abmessen und in einem weiten Topf bei starker Hitze 30–40 Minuten auf ca. 300 ml reduzieren.
4.
Inzwischen Fleisch von Haut und Knochen lösen und klein schneiden. Thymian waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen streifen.
5.
Fleisch, reduzierte Brühe, Gänseschmalz und abgeschöpftes Gänsefett mischen. Mit Pfeffer, Thymian und Zitronenschale würzen. Die Rillette in vorher heiß ausgespülte Gläser verteilen, sofort fest verschließen und mind.
6.
1 Woche an einem kühlen Ort ziehen lassen. Hält sich 4–6 Wochen an einem kühlen Ort.

Ernährungsinfo

  • 530 kcal
  • 16g Eiweiß
  • 50g Fett

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved