Gefüllte Muschelnudeln mit Spinat

Aus LECKER-Sonderheft 3/2020
5
(1) 5 Sterne von 5
gefuellte Muschelnudeln mit Spinat Rezept

Die anderen gehen morgens zum Aqua-Yoga, Sie befüllen lieber Nudeln mit ­aromatischem Ricotta. Das ist genauso meditativ – und abends ratzfatz im Ofen.

Zutaten

Für Personen
  • 500 TK-Blattspinat 
  •     Salz, getrockneter Oregano, Pfeffer, Zucker 
  • 2   Knoblauchzehen 
  • 700 passierte Tomaten 
  • 2 EL  Balsamico-Essig 
  • 32   große Nudeln zum Füllen (ca. 280 g; z. B. Conchiglioni) 
  • 1/2 Bund  Basilikum 
  • 500 Ricotta 
  • 50 Hartkäse (z. B. „Montello“) 
  •     Alufolie 

Zubereitung

75 Minuten
einfach
1.
Spinat auftauen lassen. Für die ­Nudeln 3–4 l Salzwasser (1 TL Salz pro Liter) aufkochen. Knoblauch schälen und fein hacken. Für die ­Soße Hälfte Knoblauch mit Tomaten, 100 ml Wasser, ½ TL Oregano und Essig verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker kräftig abschmecken. In eine ofenfeste Form (ca. 20 x 25 cm) geben.
2.
Nudeln im kochenden Salzwasser vorgaren (s. Tipp). Für die Füllung Basilikum waschen und, bis auf einige Blätter für die Deko, fein hacken. Spinat gut ausdrücken. Mit Ricotta, Basilikum und Rest Knoblauch verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3.
Nudeln abgießen, abtropfen und abkühlen lassen. Mit der Ricottamasse füllen. In die Form mit Soße setzen. Den Käse fein reiben. Hälfte über die Nudeln streuen. Mit Alufolie ab­decken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C / Umluft: 160 °C) ca. 30 Minuten backen. Folie entfernen und ca. 10 Minuten weiterbacken. Herausnehmen, mit Rest Käse und Basilikumblättern bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 520 kcal
  • 33 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 58 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved