Gepfählte Horror-Muffins

Aus LECKER 11/2013
4
(1) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 250 g   Mehl  
  • 1   leicht gehäufter TL Backpulver  
  • 150 g   Zucker  
  • 1 TL   Vanillezucker, Salz  
  • 250 g   weiche Butter  
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 4 EL   Milch  
  •     1 1⁄4 gestr. TL rote Speisefarbe (z. B. "Christmas Red" von Wilton) 
  • 40 g   Puderzucker  
  • 3 TL   Zitronensaft  
  •     Alufolie  
  • je 4   Einwegmesser, 4 angespitzte Essstäbchen und 4 Pommesgabeln aus Holz  

Zubereitung

75 Minuten
einfach
1.
Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller). Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Salz, Butter, Eier, Milch und 1 TL Speisefarbe in eine Rührschüssel geben und mit den Schneebesen des Rührgeräts ca. 3 Minuten zu einem glatten Teig verrühren.
2.
Teig je zur Hälfte in die Mulden einer Silikon-Muffinbackform (6 Mulden) füllen (wenn Sie keine Silikon-Muffinbackform verwenden, bräunen die Muffinränder stärker). Im heißen Backofen 20–25 Minuten backen.
3.
Nach ca. 15 Minuten mit Alufolie abdecken. Herausnehmen und ca. 20 Minuten abkühlen lassen. Herauslösen, auskühlen lassen. Form säubern und mit übrigem Teig 6 weitere Muffins backen.
4.
Puderzucker und Zitronensaft glatt rühren. Muffinoberflächen damit bestreichen. 1⁄4 TL Speisefarbe mit 1 TL Wasser verrühren. Holzmesser, -stäbchen und Pommesgabeln in die Muffins stechen. Einstichstellen mit der angerührten Lebensmittelfarbe als Blut verzieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 330 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 20 g Fett
  • 31 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved