Geriebener Apfelkuchen

4.5
(2) 4.5 Sterne von 5
Geriebener Apfelkuchen Rezept

Zutaten

Für Stücke
  • 75 weiche Butter 
  • 75 + 1 EL Zucker 
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 25 Schlagsahne 
  • 150 + 1 EL Mehl 
  • 3   Äpfel (à ca. 200 g) 
  •     Fett und Mehl 
  •     Trockenerbsen 
  •     Puderzucker 
  •     Frischhaltefolie 
  •     Backpapier 

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
Butter und 75 g Zucker mit den Knethaken des Handrührgerätes verrühren. Ei, Sahne und 150 Mehl dazugeben und verkneten. Ca. 1/3 Teig abnehmen, flach drücken, in Folie wickeln und ca. 2 Stunden einfrieren.
2.
Übrigen Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Tarteform (26 cm ) mit Lift-Off Boden geben und als Boden andrücken. Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Backpapier auslegen und Trockenerbsen einfüllen.
3.
Tarte auf unterer Schiene im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 10 Minuten vorbacken. Aus dem Backofen nehmen, Erbsen und Papier entfernen, Boden auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
4.
Äpfel schälen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel fein reiben und mit 1 EL Mehl und 1 EL Zucker vermengen. Apfelmasse auf dem Boden verteilen. Gefrorenen Teig mit einer groben Raspel darüberreiben.
5.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Vorsichtig aus der Form lösen, auf eine Kuchenplatte setzen und mit Puderzucker bestäuben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

8 Stücke ca. :
  • 240 kcal
  • 1000 kJ
  • 3g Eiweiß
  • 10g Fett
  • 34g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved