close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Geröstetes Radieschen-Kartoffel-Gemüse zu Frikadellen

Aus LECKER 9/2020
4.2
(5) 4.2 Sterne von 5

Bei diesem bunten Mix vom Blech sorgt das Radieschen für Schärfe, Knack und gute Stimmung (hey, sollen schließlich alle satt werden …)

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 100 g   geräucherter ­durchwachsener Speck  
  • 800 g   Kartoffeln  
  • 4 EL   Olivenöl  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 1 Bund   Radieschen (mit schönem Grün) 
  • 1   Zwiebel  
  • 600 g   gemischtes Hack  
  • 1   Ei  
  • 1 EL   mittelscharfer Senf  
  • 2 EL   Semmelbrösel  
  •     Backpapier  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Speck fein würfeln. Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller). Blech mit Backpapier auslegen. Kartoffeln schälen, waschen und in grobe Würfel schneiden. Kartoffeln und Speck mischen und auf dem Blech verteilen. Mit 2 EL Öl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Im heißen Backofen ca. 30 Minuten backen.
2.
Inzwischen Radieschen putzen, Blätter aufbewahren. Radieschen waschen und halbieren. Ca. 10 Minuten vor Garzeitende zu den Kartoffeln geben.
3.
Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Hack, Zwiebel, Ei, Senf und Semmelbrösel verkneten, mit 1 TL Salz und 1⁄2 TL Pfeffer würzen. Aus der Hackmasse 4 Frikadellen formen. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Die ­Frikadellen darin von jeder ­Seite 5–6 Minuten braten.
4.
Die Radieschenblätter verlesen, waschen, trocken schütteln und zum Gemüse geben. Gemüse und Frikadellen anrichten. Dazu schmeckt Kräuterquark.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 680 kcal
  • 32 g Eiweiß
  • 47 g Fett
  • 27 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved