Gnocchi mit Grünkohl

Aus LECKER 1/2021
4
(2) 4 Sterne von 5

Unbekanntes Ess-Objekt in Sicht! Moment, sieht aus wie eine Express-Bowl mit Kartoffelnocken, Kürbis und Crème-fraîche-Topping.

Zutaten

Für  Personen
  • 1/2   Hokkaido-Kürbis (ca. 500 g) 
  • 4 EL   Öl  
  • 300 g   Grünkohl  
  •     Zucker, Salz, Pfeffer  
  • 1   Zwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 4- 6 Stiele   Zitronenthymian  
  • 2 EL   Butter  
  • 500 g   Gnocchi (Kühlregal) 
  • abgeriebene Schale von 1/2   Bio-Zitrone  
  • 50 g   geröstete Pistazien  
  • 100 g   Crème fraîche  

Zubereitung

29 Minuten
ganz einfach
1.
Kürbis entkernen, waschen und würfeln. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Kürbis darin bei mittlerer Hitze unter Wenden ca. 7 Minuten braten.
2.
Inzwischen Grünkohl waschen. Die groben Blattrispen herausschneiden und Blätter klein zupfen. Mit 1 TL Zucker und 2 Prisen Salz etwas weicher kneten. Zwiebel und Knoblauch schälen, beides fein hacken. Den Thymian waschen und die Blätter abstreifen.
3.
Kürbis aus der Pfanne nehmen. 2 EL Öl darin erhitzen. Grünkohl, Zwiebel und Knoblauch bei starker Hitze ca. 5 Minuten braten. Zum Kürbis geben.
4.
Butter in der Pfanne erhitzen. Gnocchi darin ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze unter Wenden braten. Gemüse, Zitronenschale und Thymian unter­mischen. Alles wieder kurz erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5.
Pistazien grob hacken und über die Gnocchi-Pfanne streuen. Crème fraîche mit Salz und Pfeffer würzen, dazureichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 500 kcal
  • 10 g Eiweiß
  • 30 g Fett
  • 47 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved