Grandioser Grünkohl

Aus LECKER 11/2018
4.05319
(94) 4.1 Sterne von 5
Grandioser Grünkohl Rezept

Grünkohl ist ein wahres Superfood - und wer hat’s schon immer gewusst? Mutti! Die tischt uns den krausen Kohl mit Wurst und süßen Kartoffeln schon lange auf. Nach diesem Rezept besonders fein!

Wann hat Grünkohl Saison?

Nach den ersten frostigen Tagen im November, hat Grünkohl Saison. Durch die Kälte erhält das krause Wintergemüse seinen würzig-süßlichen und besonders leckeren Geschmack, der im Norden traditionell mit deftigem Fleisch genossen wird.

Grünkohl ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen und schmeckt zum Beispiel auch roh als knackiger Wintersalat mit Liebesapfel-Crunch oder als Pesto mit Blitz-Spaghetti ausgesprochen gut.

Welches Fleisch isst man zu Grünkohl?

In Norddeutschland isst man Grünkohl traditionell mit Pinkel, einer fettreichen Grützwurst aus dem Bremer Umland. Aber auch Kochwurst und Kasseler gehören zur klassischen Fleischeinlage. Was den Grünkohl besonders schmackhaft macht, ist das Mitkochen der Würste - das darin enthaltene Fett tritt aus und sorgt für feines Aroma. Und Haferflocken geben dem Grünkohl schließlich eine "schlotzige" Konsistenz - so essen wir den Kohl nämlich am liebsten!

Unser Tipp: Greife zu süßem, körnigem Senf! Der passt hervorragend zum Kohl und verbindet alle Aromen perfekt miteinander.

Hier geht's zu unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung für Grünkohl >>

Grünkohl-Rezept wie bei Muttern:

Zutaten

Für Personen
  • 1,5 kg  geputzter Grünkohl 
  • 4   Zwiebeln 
  • 500 ausgelöstes Kasselerkotelett 
  • 50 g   Schweineschmalz 
  • 2 EL  Schweineschmalz 
  • 800 kleine festkochende Kartoffeln 
  • 4   Kohlwürste (à ca. 100 g) 
  • 4   Bremer Pinkel (à ca. 100 g) 
  •     Salz, Pfeffer 
  • 2 EL  Zucker 
  •     Piment 
  • 2 EL  Senf 
  • 4 EL  Haferflocken 

Zubereitung

90 Minuten
ganz einfach
1.
Grünkohl waschen und portionsweise kurz in kochendem Wasser blanchieren. Kohl auf ein Sieb gießen, etwas abkühlen lassen und grob hacken. Zwiebeln schälen und würfeln. Fleisch in Scheiben schneiden. 50 g Schweineschmalz in einem Topf erhitzen. Kasseler darin ca. 1 Minute von jeder Seite braten, herausnehmen. Zwiebeln im Bratfett andünsten. Kohl und 500 ml Wasser dazugeben, aufkochen. Kasseler wieder dazugeben und zugedeckt ca. 1 Stunde schmoren.
2.
Inzwischen Kartoffeln waschen und ca. 20 Minuten in kochendem Wasser garen. Ca. 30 Minuten vor Ende der Garzeit Kohlwürste und Pinkel zum Grünkohl geben. Kartoffeln abgießen, abschrecken und pellen. 2 EL Schmalz in einer Pfanne erhitzen. Kartoffeln darin unter Wenden goldbraun braten, dabei mit Salz würzen. Zucker darüberstreuen und karamellisieren lassen.
3.
Kasseler und Würste aus dem Grünkohl nehmen und warm halten. Grünkohl mit Salz, Piment, Pfeffer und Senf abschmecken, Haferflocken unterrühren. Grünkohl und Kartoffeln auf Tellern anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 1260 kcal

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved