Grundteig: Ein Teig für alle

Aus LECKER-Sonderheft 3/2013
Grundteig: Ein Teig für alle Rezept

Zutaten

  • 300 + etwas Mehl 
  • 75 Zucker 
  •     Salz 
  • 200 kalte 
  •     Butter 
  •     Frischhaltefolie 

Zubereitung

20 Minuten
ganz einfach
1.
300 g Mehl, Zucker, 1 Prise Salz, 200 g Butter in Stückchen und 2–3 EL sehr kaltes Wasser in eine ­Schüssel geben. Erst mit den Knethaken des Rührgeräts krümelig vermischen, dann kurz mit den Händen zu einem Teig verkneten, der gerade so eben zusammenhält.
2.
Zur flachen Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen. So kann sich der Kleber im Mehl besser entwickeln, der Teig wird mürbe und nicht hart.
3.
Die gewünschten Tarteform/en fetten. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 4 mm dünn und 2–6 cm größer als den Durchmesser der Form/en ausrollen (je höher der Rand, umso größer die Teigplatte).
4.
Teigplatte in die Form legen. Rundherum am Rand andrücken. Überstehenden Teig abschneiden. Boden mit einer Gabel öfter einstechen – so backt der Teig gleichmäßiger und wellt nicht.
5.
Teigreste erneut kurz verkneten, ausrollen und für Tartetoppings ausschneiden bzw. ausstechen. Teigboden je nach Rezept füllen. Mit Toppings belegen. Im heißen Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s.
6.
Hersteller) backen.

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved