Hähnchenbräter

Innen zart und außen knusprig

Perfektes Hähnchen dank Hähnchenbräter
Perfektes Hähnchen dank Hähnchenbräter, Foto: iStock

So wird Geflügel von allen Seiten schön kross und bleibt trotzdem innen saftig. Die besten Hähnchenbräter für den Grill und Ofen.

 

Hähnchenbräter Kauftipps

 

Populäre Zubereitungsart um Hähnchen zu braten

Kennst du „Bierdosenhähnchen“? Das ist eine sehr populäre Zubereitungsart, bei der das gewürzte Hähnchen auf eine wackelige Bierdose gesteckt und dann in den Ofen oder Kugelgrill gestellt wird. Dabei wird das Geflügel durch das verdunstende Bier von innen saftig gedämpft und von außen knusprig gegrillt.

Nachteil

Das Problem: Beim Garen können sich Farbstoffe oder Teile der Beschichtung ablösen. Außerdem ist die Konstruktion nicht sehr stabil und kann schnell umkippen. Mit einem Hähnchenbräter geht das viel einfacher, stabiler und besser.

Hier findest du den Hähnchenbräter bei Amazon

 

Vorteile eines Hähnchenbräters

  • Das Geflügel wird von allen Seiten kross gegrillt und von innen saftig gedämpft.

  • In den Behälter können Bier, Wein oder andere aromatische Flüssigkeiten gefüllt werden.

  • Die Konstruktion ist stabil und sorgt für sicheren Stand im Grill oder Ofenrohr.

  • Das Fett tropft in eine integrierte Auffangschale und nicht in die Kohlen oder den Ofen.

Hier findest du den Hähnchenbräter bei Amazon

 

Hähnchenbräter: Fazit

Mit einem Hähnchenbräter wird empfindliches Geflügel gleichzeitig kross und saftig und man hat entscheidende Vorteile gegenüber einer Bierdose.

Tipp: Wenn du auch größeres Geflügel wie Enten oder Perlhühner damit grillen möchtest, solltest du nach einem möglichst großen Hähnchenbräter Ausschau halten – mit breiter Fettauffangschale und einem hohen Zapfen.

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved