Heidelbeer-Kokoskuchen

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 125 g   getrocknete Soft-Aprikosen  
  • 225 g   Cashewkerne  
  • 8 EL (40 g)  Cornflakes  
  • 5 TL (25 g)  Kokosraspel  
  • 2   Limetten  
  • 3 Dose(n) (à 400 ml)  kalte Kokosmilch  
  • 4 EL   Agavendicksaft  
  • 125 g   Heidelbeeren  
  • 100 g   Heidelbeer Konfitüre  
  •     Fett für die Form 
  •     Backpapier  
  •     Frischhaltefolie  

Zubereitung

35 Minuten
ganz einfach
1.
Aprikosen grob würfeln. 125 g Cashewkerne, Aprikosen, Cornflakes und Kokosraspel am besten im Universalzerkleinerer fein hacken. Masse auf Backpapier rund (ca. 25 cm Ø) ausrollen. Eine Tarteform mit Lift-off-Boden (22 cm Ø) fetten.
2.
Formboden auf den Fruchtboden legen, stürzen. Backpapier abziehen und den Rand andrücken. Zugedeckt kalt stellen.
3.
In der Zwischenzeit Limetten heiß waschen und trocken reiben. Schale fein abraspeln. Limetten halbieren und Saft auspressen. Feste Kokosmasse aus den Dosen in einen Standmixer füllen (pro Dose ca. 200 g) (übriges Kokoswasser anderweitig verwenden).
4.
Mit Agavendicksaft, 100 g Cashewkernen, Limettensaft und 3/4 der Schale zu einem feinen cremigen Püree mixen. Pürierte Kokoscreme auf den vorbereiteten Tarteboden gießen. Ca. 2 Stunden kalt stellen. Übrige Limettenschale zugedeckt kalt stellen.
5.
Heidelbeeren waschen, putzen und abtropfen lassen. Konfitüre glatt rühren und auf der Kokoscreme verteilen. Mit Heidelbeeren und Limettenschale verzieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 280 kcal
  • 1170 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 21 g Fett
  • 17 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved