Himbeer-Wickeltorte

4
(1) 4 Sterne von 5
Himbeer-Wickeltorte Rezept

Zutaten

Für Stücke
  • 300 tiefgefrorene Himbeeren 
  • 225 Mehl 
  • 50 Puderzucker 
  • 75 Butter 
  • 1   Eigelb (Größe M) 
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 225 Zucker 
  • 50 Speisestärke 
  • 1   gehäufter TL Backpulver 
  • 7 Blatt  Gelatine 
  • 250 Mascarpone 
  • 500 Magerquark 
  • 2 Päckchen  Vanillin-Zucker 
  • 200 Himbeer-Konfitüre 
  • 400 Schlagsahne 
  • 50–75 Marzipan-Rohmasse 
  •     rote, gelbe und grüne Lebensmittelfarbe 
  •     Zucker 
  •     Fett 
  •     Mehl 
  •     Frischhaltefolie 
  •     Backpapier 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Himbeeren bei Zimmertemperatur auftauen lassen. 150 g Mehl, 25 g Puderzucker, Butter in Stückchen, Eigelb und 2 EL kaltes Wasser in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten Mürbeteig verkneten. In Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.
2.
Inzwischen für den Biskuit Eier trennen. Eiweiß und 3 EL Wasser steif schlagen, dabei 100 g Zucker einrieseln lassen. Eigelbe unterrühren. 75 g Mehl, Stärke und Backpulver mischen, auf die Eischaummasse sieben und vorsichtig unterheben. Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (ca. 32 x 38 cm) geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 8–10 Minuten backen. Biskuit herausnehmen und auf ein feuchtes, mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen. Backpapier vorsichtig abziehen und das feuchte Tuch über die Teigkanten schlagen. Biskuit auskühlen lassen.
3.
Einen Springformboden (26 cm Ø) fetten. Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (ca. 26 cm Ø) ausrollen, auf den Springformboden legen. Springformrand darum schließen. Mürbeteig mehrmals mit einer Gabel einstechen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten backen. Mürbeteigboden etwas abkühlen lassen, dann vom Boden lösen und auf eine Tortenplatte heben.
4.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Mascarpone, Quark, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 125 g Zucker und Himbeerpüree verrühren. Ausgedrückte Gelatine in einem kleinen Topf auflösen. 4 EL Himbeercreme einrühren, dann in die übrige Creme rühren. Ca. 15 Minuten kalt stellen, bis die Creme anfängt zu gelieren. Konfitüre erwärmen, durch ein Sieb streichen und dünn auf dem Biskuit verstreichen. 200 g Sahne steif schlagen. Sahne unter die Creme heben. 1/4 Creme beiseitenehmen. Übrige Creme gleichmäßig auf die Biskuitplatte streichen. Kühl stellen und die Creme etwas anziehen lassen.
5.
Biskuitplatte quer in 5 gleich breite Streifen schneiden. Den ersten Streifen vorsichtig aufrollen und auf die Schnittfläche in die Mitte des Mürbeteigbodens setzen. Die übrigen Streifen wie eine Schnecke/ Spirale darumlegen. Einen Tortenring fest um die Torte legen und die übrige Creme darauf verteilen. Torte mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen.
6.
Marzipan und ca. 25 g Puderzucker verkneten und in 4 Teile teilen. 1/4 mit Speisefarbe zart rosa färben, 1/4 kräftig rosa, 1/4 gelb und 1/4 grün. Aus dem gelben und den beiden rosafarbenen Marzipanstücken unterschiedlich große Blüten ausstechen. Aus dem grünen Marzipan kleine Blätter formen.
7.
200 g Sahne und 1 Päckchen Vanillin-Zucker steif schlagen. Torte aus dem Tortenring lösen und Rand mit Sahne einstreichen. Oberfläche mit den Marzipanblüten und -blättern verzieren. Torte auf eine Tortenplatte heben und bis zum Servieren kalt stellen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

16 Stücke ca. :
  • 400 kcal
  • 1680 kJ
  • 10g Eiweiß
  • 21g Fett
  • 42g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Food & Foto Experts

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved