Honigsüßer Schokokuchen mit Apfel-Blüten

Aus LECKER 10/2021
  • Zubereitungszeit:
    75 Min.
  • Wartezeit:
    60 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Stücke

3 Eier (Gr. M)

3 TL flüssigen Honig

40 g flüssigen Honig

1 TL Zucker

+ 120 g Zucker

Salz

160 g Mehl

4 gestr. TL Backpulver

40 g Kakao

2 kleine rotschalige Äpfel (ca. 280 g; z. B. Gala)

100 ml Apfelsaft

2 EL Zitronensaft

200 g Schlagsahne

1 EL Calvados

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Eine Springform (22 cm Ø) fetten. Für den Teig Eier, 40 g Honig, 120 g Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig rühren. Mehl, Backpulver und Kakao mischen und kurz unterrühren. Den Teig in die Springform geben.

2

Die Äpfel waschen und die Kerngehäuse herausstechen. 1 Apfel quer in breite Scheiben schneiden und auf dem Teig verteilen. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C) 30–40 Minuten backen (eine Stäbchenprobe). Herausnehmen und auskühlen lassen.

3

Für das Topping inzwischen übrigen Apfel quer in feine Scheiben schneiden. Jeweils bis zur Mitte einschneiden. Apfel- und Zitronensaft mit 3 EL Honig in einer weiten Pfanne aufkochen. Apfelscheiben darin ca. 30 Sekunden dünsten, herausheben und auskühlen lassen. Apfelsud 5–7 Minuten sirupartig einköcheln, auskühlen lassen.

4

Zum Servieren Sahne mit 1 TL Zucker und Calvados steif schlagen. Kuchen aus der Form lösen. Sahne locker daraufstreichen. Apfelscheiben eindrehen, daraufsetzen. Mit Apfelsud beträufeln.

Nährwerte

Pro Stück

  • 277 kcal
  • 6 g Eiweiß
  • 9 g Fett
  • 42 g Kohlenhydrate

Video-Tipp

Video Platzhalter
Video: Show Heroes