Johannisbeer-Quark-Torte

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

  • 75 g   Mehl  
  • 25 g   Puderzucker  
  •     Salz  
  • 1   Eigelb (Größe M) 
  • 175 g   Butter oder Margarine  
  • 25 g   Mohn  
  • 3 EL   Milch  
  • 140 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 2   Eier (Größe M) 
  • 1 Päckchen   Puddingpulver "Vanille-Geschmack"  
  • 1 EL   Zitronensaft  
  •     abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone 
  • 500 g   Magerquark  
  • je 150 g   rote und weiße Johannisbeeren  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 
  •     Frischhaltefolie  
  •     Mehl für die Arbeitsfläche 
  •     Fett für die Form 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Mehl, Puderzucker, 1 Prise Salz, Eigelb und 50 g kaltes Fett in Flöckchen zu einem glatten Teig verarbeiten. In Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen. Inzwischen Mohn in der Milch aufkochen und 3-4 Minuten bei schwacher Hitze zugedeckt ausquellen lassen. Restliches Fett, 125 g Zucker und Vanillin-Zucker schaumig rühren. Eier nach und nach zugeben. Puddingpulver, Zitronensaft und -schale unterrühren. Zum Schluss Quark zugeben. Gequollenen Mohn unterheben. Auf einer bemehlten Fläche den Teig in Größe einer Springform (24 cm Ø) ausrollen. Auf dem Springformboden im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 10 Minuten backen. Währenddessen Johannisbeeren waschen. Einige Rispen zum Verzieren beiseite legen. Restliche Johannisbeeren mit einer Gabel von den Rispen streifen. Den Springformrand um den Teigboden legen und die Quarkmasse einfüllen. Mit den übrigen Johannisbeeren bestreuen und weitere 45 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen. Kuchen auf eine Tortenplatte setzen und den Rand mit Puderzucker bestäuben. Johannisbeerrispen in restlichem Zucker wälzen und die Torte damit verzieren. Ergibt ca. 12 Stücke
2.
Geschirr: Gien
3.
Besteck: Wilkens
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 290 kcal
  • 1210 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved