Kartoffelsuppe mit Forellenfilets

1
(1) 1 Stern von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 50 g   geräucherter durchwachsener Speck  
  • 200 g   Lauchzwiebeln (= 3 dicke) 
  • 1 kg   mehlig kochende Kartoffeln  
  • 1 EL   Öl  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 1   Lorbeerblatt (wenn an Bord!) 
  • 200 g   Schlagsahne  
  • 200 g   geräuchertes Forellenfilet  

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Speck fein würfen. Lauchzwiebeln putzen, waschen, in kleine Stücke schneiden. Kartoffeln schälen, waschen, vierteln. Öl in einem Topf erhitzen. Speck darin auslassen, Lauchzwiebeln zufügen, kurz darin schwenken, alles herausnehmen.
2.
1 Liter Wasser und Kartoffeln einfüllen. Mit Salz, Pfeffer (und Lorbeerblatt) würzen. Aufkochen und zugedeckt ca. 20 Minuten garen. Kartoffeln in der Flüssigkeit grob zerstampfen. Sahne und Speckmischung zufügen, kurz aufkochen, nochmals abschmecken.
3.
Forellenfilets in kleine Stücke teilen, vorsichtig in der Suppe erwärmen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 470 kcal
  • 1970 kJ
  • 18 g Eiweiß
  • 29 g Fett
  • 35 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pretscher, Tillmann

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved