Kasseler-Kartoffelpüree-Gratin

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1 kg   mehlig kochende Kartoffeln  
  •     Salz  
  • 2   Lauchzwiebeln  
  • 200 g   Champignons  
  • 200 g   Kirschtomaten  
  • 1   rote Zwiebel  
  • 600 g   ausgelöstes Kasselerkotelett  
  • 2 EL   Olivenöl  
  • 1 Bund   Oregano  
  • 1 EL   Tomatenmark  
  • 500 g   passierte Tomaten  
  • 100 ml   Tomatensaft  
  •     Pfeffer  
  •     Zucker  
  • 250 ml   Milch  
  • 2 EL   Butter oder Margarine  
  • 50 g   Crème fraîche  
  •     geriebene Muskatnuss  
  • 1   Eigelb (Größe M) 

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Pilze säubern, putzen und halbieren.
2.
Kirschtomaten waschen, trocken tupfen und halbieren. Zwiebel schälen und in Spalten schneiden. Fleisch waschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Fleisch darin rundherum anbraten.
3.
Vorbereitetes Gemüse zugeben und 2-3 Minuten mitbraten. Oregano waschen und trocken tupfen. Tomatenmark zum Fleisch geben, kurz anschwitzen und mit passierten Tomaten und Tomatensaft ablöschen. Oregano, bis auf etwas zum Garnieren, zugeben und 2-3 Minuten köcheln.
4.
Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Oregano herausnehmen. 250 ml Milch und erwärmen. Kartoffeln abgießen, kurz ausdampfen lassen. Milch-Fettmischung zugießen, Crème fraîche zugeben und alles zu einem Püree stampfen.
5.
Mit Salz und Muskat abschmecken. 2 kleinere oder eine große Auflaufform fetten. Püree an den Rand geben. Kasselerragout in die Mitte geben. Eigelb verquirlen, Püree damit vorsichtig bestreichen. Unter dem vorgeheizten Grill des Backofens goldbraun gratinieren.
6.
Ragout evtl. am Ende abdecken. Herausnehmen und mit beiseite gelegtem Oregano garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 600 kcal
  • 2520 kJ
  • 42 g Eiweiß
  • 28 g Fett
  • 42 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved