Mango-Cheesecake „Leichter als gedacht“

Aus LECKER-Sonderheft
4
(4) 4 Sterne von 5

Traut euch nur! Der Wechsel zu Quark und Eischnee statt Frischkäse ist jedenfalls ein genussvoller. Vom Dattelboden ganz zu schweigen.

Zutaten

Für  Stücke
  • 35 g   Butter  
  • 150 g   Kokosraspel  
  • 100 g   getrocknete Softdatteln (entsteint) 
  • 2   Eiweiß (Gr. M) 
  •     Salz  
  • 350 g   Magerquark  
  • 2 EL   Agavendicksaft  
  • 1/2   Mango  
  •     evtl. getrocknete Blüten (z. B „Essbare Blütenpracht“, Rewe) 

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
Für den Boden Butter schmelzen. Erst Kokosraspel im Universalzerkleinerer portionsweise fein mahlen. Dann Datteln darin sehr fein hacken. Ofen vorheizen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °/Gas: s. Hersteller). Datteln, 130 g gemahlene Kokosraspel und die flüssige Butter verkneten. In einer rechteckigen Form mit Lift-off-Boden (12 x 35 cm) zu einem Boden andrücken. Im heißen Ofen ca. 10 Minuten backen.
2.
Inzwischen für den Belag Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. Quark, Rest gemahlene Kokosraspel, Agavendicksaft verrühren. Eischnee unter­heben. Mango schälen und Frucht pürieren.
3.
Kokos-Dattel-Boden aus dem Ofen nehmen. Erst Mangopüree, dann Quarkmasse darauf verteilen. Ofen runterschalten (E-Herd: 120 °C/Umluft: 100 °/Gas: s. Hersteller). Cheesecake darin ca. 17 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. Nach Belieben mit getrockneten Blüten bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 170 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 11 g Fett
  • 11 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved