Nektarinen Taka-Tuka-Tarte

Aus LECKER 7/2021
0
(0) 0 Sterne von 5

Eckig ausgerollt und an den Seiten umgeklappt entsteht auch ohne Form ein wunderbarer Rahmen für die Nektarinen. Denn wie sagte das rothaarige Mädchen so schön: „Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen“.

Zutaten

Für  Stücke
  • 300 g   Mehl  
  • 100 g + 1 EL   Puderzucker  
  •     Salz  
  • 125 g   kalte Butter  
  • 1   Ei (Gr. M) 
  • 5 - 6   Nektarinen  
  • 150 g   Crème fraîche  
  • 1 Päckchen   Vanillezucker  
  • 4 EL   helles Fruchtgelee (z.B. Quitte oder Apfel) 
  • 2 EL   Mandelblättchen  
  • 4 EL   Crème de Cassis (Johannisbeer-Likör) 
  • evtl. 1 Packung (500 ml)  Vanilleeis  
  •     Backpapier  

Zubereitung

75 Minuten ( + 50 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Für den Mürbeteig Mehl, 100 g Puderzucker, 1 Prise Salz, Butter in Stücken und Ei zügig zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt ca. 1 Stunde kalt stellen.
2.
Die Nektarinen waschen, halbieren, entsteinen und in dünne Spalten schneiden. Crème fraîche und Vanille­zucker verrühren.
3.
Den Teig auf einem Stück Backpapier rechteckig (ca. 35 x 40 cm) ausrollen und mithilfe des Papiers auf ein Blech ziehen. Vanillecreme auf dem Teig verstreichen. Fruchtspalten leicht überlappend darauflegen, dabei 2–3 cm Rand frei lassen.
4.
2 EL helles Fruchtgelee mit 1 EL Wasser erwärmen. Nektarinen damit bepinseln, mit Mandeln bestreuen. Teigrand nach innen auf die Nektarinen klappen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C) ca. 35 Minuten backen.
5.
Tarte herausnehmen und abkühlen lassen. Rest Gelee mit Cassis unter Rühren erwärmen. Tarte kurz vor dem Servieren mit 1 EL Puder­zucker bestäuben und den Guss darüberträufeln. Die Tarte nach Belieben mit ­Vanilleeis servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 360 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 16 g Fett
  • 45 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: News Life Media

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved