Piña-Colada-Muffins

Aus LECKER 01/2021
0
(0) 0 Sterne von 5
Piña-Colada-Muffins Rezept

„If you like Piña colada …“, dann werden Sie diese Upside-down-Küchlein lieben. Mit Garnitur aus Honig-Rum-Ananasscheiben und Kokosjoghurt entfliehen Sie mit jedem Happs mehr in die Karibik.

Zutaten

Für Stück
  •     Fett für das Blech 
  • 1   Babyananas (ca. 350 g) 
  • 4 EL  flüssiger Honig 
  • 4 EL  Rum 
  • 120 Kokosjoghurt 
  • 75 Zucker 
  • 150 Mehl 
  • 1 TL  Backpulver 
  •     Salz 
  • 1   Ei (Gr. M) 
  • 80 Schlagsahne 
  • 2 EL  Zitronensaft 
  • 3 EL  Kokosraspel 
  •     Cocktailkirschen 

Zubereitung

60 Minuten
einfach
1.
12 Mulden eines Muffinblechs fetten. Ananas schälen und in 12 dünne Scheiben schneiden. Mit Honig in einer Schüssel mischen. Portionsweise in einer großen Pfanne 2–3 Minuten erhitzen, dabei einmal wenden. Mit Rum beträufeln und kurz im Honig-Rum schwenken. Mulden mit Ananasscheiben auslegen.
2.
150 g Joghurt, Zucker, Mehl, Backpulver, 1 Prise Salz, Ei, ­Sahne und Zitronensaft in eine Schüssel mit Deckel (ca. 1500 ml Inhalt) geben. Schüssel fest verschließen und kräftig schütteln, bis sich glatter Teig bildet. Eventuell mit dem Teigschaber kurz durchrühren, damit der Teig klümpchenfrei wird.
3.
Teig in die Mulden auf die Ananasscheiben verteilen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C) 25–30 Minuten backen. Herausnehmen, ca. 5 Minuten abkühlen lassen und vorsichtig aus dem Muffinblech stürzen. Auskühlen lassen.
4.
Die Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett rösten. Zum Servieren etwas Kokosjoghurt und -raspel auf die Muffins geben. Nach Belieben mit Cocktail­kirschen verzieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 150 kcal
  • 3 g Eiweiß
  • 5 g Fett
  • 22 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved