Reisbratlinge mit Radieschenquark

Aus kochen & genießen 5/2011
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Zwiebel  
  • 3–4 EL   Öl  
  • 200 g   Reis  
  • 2 gestrichene(r) TL   Gemüsebrühe  
  • 3–4 (300 g)  Möhren  
  • 100 g   Gouda  
  • 1 Bund   Radieschen  
  • 1/2 Bund   Schnittlauch  
  • 1/2   Beet Kresse  
  • 500 g   Speisequark (20% Fett) 
  • 2–3 EL   Schmand  
  •     Salz und Pfeffer  
  • 3–4 EL   Paniermehl  
  • 2   Eier  
  • ca. 50 g   Rucola  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Zwiebel schälen und fein würfeln. In 1 EL heißem Öl andünsten. Reis zufügen, kurz mit andünsten. 400 ml Wasser angießen, aufkochen und Brühe einrühren. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten quellen lassen.
2.
Möhren schälen, waschen und grob raspeln. Käse reiben. Radieschen putzen, waschen und 2 zum Garnieren beiseite legen. Rest fein würfeln. Kräuter waschen. Schnittlauch fein schneiden, Kresse vom Beet schneiden.
3.
Quark und Schmand glatt rühren. Radieschen und Kräuter unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4.
Reis in eine Schüssel geben, etwas abkühlen. Käse, Möhren, Paniermehl und Eier darunterkneten. Würzen. Mit angefeuchteten Händen 8 Bratlinge formen.
5.
3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Bratlinge darin von jeder Seite 3–4 Minuten braten. Rauke putzen, waschen und auf Teller verteilen. Bratlinge darauf anrichten. Quark dazureichen. Mit Radieschen garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 590 kcal
  • 35 g Eiweiß
  • 26 g Fett
  • 50 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved