Rhabarber-Baiser-Kuchen

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 1,2 kg   Rhabarber  
  • 8   Eier (Größe M) 
  • 100 g   Marzipan-Rohmasse  
  • 200 g   Butter oder Margarine  
  • 1 Päckchen   Bourbon Vanille-Zucker  
  •     Salz  
  • 450 g   Zucker  
  • 350 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 150 g   Schmand  
  • 2 TL   Zitronensaft  
  • 1 EL   Puderzucker  
  •     Fett für das Backblech 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Rhabarber putzen, waschen, abtropfen lassen und schräg in Scheiben schneiden. 5 Eier trennen und Eiweiß in einer fettfreien Schüssel kalt stellen. Marzipan würfeln. Fett, Bourbon Vanille-Zucker, Marzipan, Salz und 200 g Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig schlagen.
2.
3 Eier und Eigelbe nacheinander zufügen und unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Schmand unterrühren. Teig auf ein gut gefettetes Backblech geben, glatt streichen und Rhabarber gleichmäßig darauf verteilen.
3.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 25 Minuten backen. Ca. 5 Minuten vor Ende der Backzeit Eiweiß und Zitronensaft steif schlagen. 250 g Zucker dabei einrieseln lassen.
4.
In einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Kuchen aus dem Ofen nehmen, auf ein Gitter setzen. Von der Längsseite 5 Streifen spiralförmig auf den Kuchen (mit einem Abstand von ca. 2,5 cm) spritzen.
5.
Kuchen bei gleicher Temperatur weitere 18-20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Baiserstreifen mit Puderzucker bestäuben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 180 kcal
  • 750 kJ
  • 3 g Eiweiß
  • 8 g Fett
  • 22 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: FOTOGRAF, Praktikant

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved