Rote-Bete-Schokokuchen

Aus LECKER-Sonderheft 1/2013
3.982455
(57) 4 Sterne von 5
Rote-Bete-Schokokuchen Rezept

Zutaten

Für Scheiben
  •     Fett 
  •     etwas + 275 g Mehl 
  • 375 vorgegarte Rote Bete (vakuumiert) 
  • 300 ml  neutrales Öl (z. B. Rapsöl) 
  • 5   Eier (Gr. M) 
  • 3 gestrichene(r) TL  Backpulver 
  • 100 + ca. 2 TL Kakao 
  • 375 Zucker 
  • 1 Päckchen  Vanillezucker 
  •     Salz 
  •     Alufolie 

Zubereitung

105 Minuten
ganz einfach
1.
Eine Kastenkuchenform (ca. 2 1/2 l Inhalt; 30 cm lang) fetten und mit Mehl ausstäuben. Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller).
2.
Rote Bete klein schneiden. (Achtung! Sie färben stark, am besten Einmalhandschuhe tragen.) Rote Bete und Öl in einer Rührschüssel mit einem Stabmixer pürieren. Eier einzeln mit den Schneebesen des Rührgeräts unterrühren.
3.
275 g Mehl, Backpulver, 100 g Kakao, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mischen. Rote-Bete-Püree zufügen. Alles kurz zu einem glatten Teig verrühren. In der Form glatt streichen. Im heißen Ofen ca. 1 1⁄4 Stunden backen (Kuchen soll innen noch leicht feucht sein).
4.
Nach ca. 1 Stunde evtl. mit Alufolie zudecken.
5.
Kuchen aus dem Ofen nehmen. In der Form 20–30 Minuten abkühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form stürzen, auskühlen lassen und mit ca. 2 TL Kakao bestäuben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

20 Scheiben ca. :
  • 320 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 31 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved