close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Schnelles Surfer-Chili

Aus LECKER 6/2012
5
(1) 5 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 1 Dose(n)   (425 ml) Kidneybohnen  
  • 1 Dose(n) (425 ml)  Mais  
  • 1   Zwiebel  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 1–2   rote Chilischoten  
  • 250 g   Kabanossi  
  • 2 EL   Olivenöl  
  • 1–2 EL   Tomatenmark  
  • 2 Packungen (à 500 g)  stückige Tomaten  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     Zucker  
  •     Edelsüßpaprika  
  • 2–3 EL   geröstete gesalzene Erdnüsse (Dose) 
  • 4 Stiel(e)   Petersilie  

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Bohnen und Mais in ein Sieb gießen, kurz abspülen und abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Chili putzen, längs einschneiden, entkernen, waschen und in feine Ringe schneiden.
2.
Haut von der Kabanossi entfernen und Wurst in Scheiben schneiden.
3.
Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Chili darin andünsten. Wurst zugeben. Tomatenmark unterrühren und kurz anschwitzen. Mit Tomaten ablöschen. Aufkochen und 3–4 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Paprika würzen.
4.
Inzwischen Nüsse grob hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln und Blättchen hacken. Mit den Nüssen mischen. Bohnen und Mais zum Chili geben und aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Nuss-Petersilien-Mix bestreut servieren.
5.
Dazu schmeckt Baguette.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 560 kcal
  • 27 g Eiweiß
  • 34 g Fett
  • 32 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved