Schoko-Bratapfelkuchen

Aus kochen & genießen 11/2012
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 8   kleine Äpfel (ca. 1 kg; z.B. Elstar)  
  • 2–3 EL   Zitronensaft  
  • 70 g   Walnusskerne  
  • 50 g   Nussnougat (schnittfest) 
  •     Fett und Mehl für die Form 
  • 100 g   Zartbitterschokolade  
  • 175 g   weiche Butter  
  • 150 g   Zucker (z. B. feiner brauner) 
  • 1 Päckchen   Bourbon-Vanillezucker  
  •     Salz  
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 250 g   Mehl  
  • 1 (5 g)  gehäufter TL Kakao  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Äpfel schälen, Kerngehäuse herausstechen (z. B. mit dem Apfelausstecher). Äpfel mit Zitronensaft beträufeln, in eine Auflaufform setzen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) ca. 15 Minu­ten braten.
2.
Auskühlen lassen.
3.
Nüsse hacken. Nougat im heißen Wasserbad schmelzen, ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Nüsse und Nougat mischen, in die Äpfel füllen, fest andrücken.
4.
Springform (26 cm Ø) fetten, mit Mehl ausstäuben. Schoko­lade in Stücke brechen, im heißen Wasserbad schmelzen, ca. 10 Minuten abkühlen. Butter, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz cremig rühren.
5.
Eier einzeln unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen, portionsweise kurz unterrühren. Flüssige Schokolade kurz unterrühren. In die Form strei­chen. Äpfel hineinsetzen, dabei ca. 1,5 cm zum Rand frei lassen.
6.
Etwas in den Teig drücken.
7.
Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) ca. 70 Minuten backen (evtl. nach ca. 1 Stunde abdecken). Mit einem Messer vom Formrand lösen, in der Form auskühlen.
8.
Mit Puderzucker bestäuben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 450 kcal
  • 7 g Eiweiß
  • 25 g Fett
  • 47 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved