Schupfnudel-Pfanne mit Spitzkohl-Wölkchen

Aus LECKER 4/2021
0
(0) 0 Sterne von 5

Es klart auf am Kochhimmel! Denn die Kartoffel­nocken-­Speck-Pfanne mit jungem Kohl wird garantiert aufgegessen. Morgen gibt es gutes Wetter …

Zutaten

Für  Personen
  • 50 g   Babyspinat  
  • 2   Äpfel (z.B. Elstar) 
  • 1   Rote Bete (ca. 125 g) 
  • 2 EL   Apfelessig  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 3 EL   Olivenöl  
  • 125 g   geräucherter durchwachsener Speck (in Streifen) 
  • 2   Zwiebeln  
  • 1   kleiner Spitzkohl (ca. 700 g) 
  • 500 g   Schupfnudeln  
  • 200 g   Crème fraîche  

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Für den Salat den Spinat ­waschen, trocken schleudern. Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in feine Scheiben schneiden. Rote Bete schälen und ebenso fein schneiden. Für die Vinaigrette Essig mit 1/4 TL Salz und etwas Pfeffer verrühren. Öl unterschlagen.
2.
Für die Schupfnudelpfanne Speck in einer großen Pfanne ohne Fett bei schwacher bis mittlerer Hitze auslassen. Zwiebeln schälen, fein würfeln. Kohl waschen, längs vierteln. Jeweils bis zum Strunk in feine Streifen schneiden.
3.
Speck auf Küchenpapier abtropfen lassen. Schupfnudeln in die Pfanne zum verbliebenen Speckfett geben. Bei mittlerer Hitze ca. 4 Minuten braten, herausnehmen. Dann Zwiebeln sowie Kohl in der Pfanne 2–3 Minuten braten.
4.
Schupfnudeln, Speck und Crème fraîche zum Kohl in die Pfanne geben. Alles 4–5 Minuten garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spinat, Äpfel und Rote Bete mit der Vinaigrette mischen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 580 kcal
  • 17 g Eiweiß
  • 33 g Fett
  • 49 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved