Schwedisches Apfeldessert

Schwedisches Apfeldessert Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 60 Rosinen 
  • 3 EL  Rum 
  • 4   rotbackige, kleine Äpfel 
  • 1   unbehandelte Zitrone 
  • 120 Butter oder Margarine 
  • 60 Zucker 
  • 1 Päckchen  Vanillin-Zucker 
  • 2   Eier (Größe M) 
  • 100 gemahlene Mandeln 
  • 1/2 TL  Zimt 
  •     Fett 
  •     Puderzucker 
  •     Zitronenmelisse zum 
  •     Garnieren 

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Rosinen im Rum einlegen. Äpfel waschen und 3 vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und die Viertel in dünne Spalten schneiden. Vom 4. Apfel das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher ausstechen. Apfel in vier Ringe schneiden. Zitrone waschen, trocken tupfen, die Schale dünn abreiben und den Saft auspressen. Apfelspalten und -ringe mit dem Saft beträufeln. Fett, Zucker und Vanlillin-Zucker schaumig rühren. Eier trennen, Eigelb unterrühren. Mandeln und Zimt zufügen und verrühren. Eiweiß steif schlagen und locker unter die Eigelbmasse heben. Apfelspalten fächerförmig in 4 ofenfeste, gefettete Formen (ca. 15 cm Ø) legen. Rumrosinen darüber verteilen. Teig gleichmäßig darüberstreichen. Apfelringe auf den Teig legen und leicht eindrücken. Förmchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 20 Minuten backen. Apfelküchlein mit Puderzucker bestäuben und mit Melisse verzieren. Dazu paßt Vanillesoße
2.
Zubereitungszeit ca. 40 Minuten
3.
Pro Portion ca 2640 kJ/ 630 kcal

Kategorien & Tags

Foto: Neckermann

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved