Selbstgemachte Eiswaffeln

0
(0) 0 Sterne von 5
Selbstgemachte Eiswaffeln Rezept

Zutaten

Für Stück
  • 75 g   Butter  
  • 75 g   Puderzucker  
  • 75 g   Mehl  
  • 2   Eiweiß (Größe M) 
  •   Pappe  
  •   Backpapier  

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Aus Pappe einen Kreis (ca. 15 cm Ø) als Schablone ausschneiden. Den ausgeschnittenen Kreis zu einem Kegel zusammendrehen und mit Klebefilm fixieren. Butter schmelzen Puderzucker und Butter mit den Schneebesen des Handrührgerätes verrühren, abwechselnd Mehl und Eiweiß zugeben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Schablone auf das Backpapier legen. Ca. 1 EL Teig in die Mitte der Schablone geben und gleichmäßig dünn verstreichen. Schablone vorsichtig abheben. Teig im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 12 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, noch heiß vom Backpapier lösen, Papier-Kegel auf den Teigkreis legen und diesen schnell um den Kegel zu einer Eiswaffeln wickeln. Übrigen Teig ebenso zu 7 weiteren Eiswaffeln verarbeiten. Dazu schmeckt Vanilleeis.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

8 Stück ca. :
  • 140 kcal
  • 580 kJ
  • 2g Eiweiß
  • 8g Fett
  • 16g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved