Thai-Bratreis mit Omelettstreifen

Aus LECKER 3/2019
2.666665
(3) 2.7 Sterne von 5

Der Rotkohl verleiht Biss, das Omelett strotzt vor Proteinen und der Naturreis macht lange satt: Das thailändisch angehauchte Veggie-Gericht stillt Anflüge von Fernweh und Hunger gleichermaßen

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 250 g   Naturreis  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 2   Möhren  
  • 300 g   Rotkohl  
  • 1   rote Peperoni  
  • 2   Lauchzwiebeln  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 2   Eier  
  • 3 EL   Öl  
  • 1 EL   Erdnusscreme  
  • 3 EL   Sojasoße  

Zubereitung

45 Minuten
ganz einfach
1.
Reis in ca. 1⁄2 l kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Möhren schälen, waschen, in Scheiben schneiden. Rotkohl putzen, waschen, in feinen Streifen vom Strunk schneiden. Peperoni längs aufschneiden, entkernen, waschen und in Ringe schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen, in Ringe schneiden. Knoblauch schälen, hacken.
2.
Eier verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. 1 EL Öl im Wok oder einer Pfanne erhitzen. Eimasse darin 1–2 Minuten stocken lassen, dabei einmal wenden. Herausnehmen, in Streifen scheiden.
3.
2 EL Öl im Bratfett erhitzen. Möhren und Rotkohl darin ca. 8 Minuten braten. Pepe­roni, Zwiebeln, Knoblauch und abgetropften Reis ca. 5 Minuten mit­braten. Erdnusscreme und Sojasoße verrühren, zugeben. Reis salzen und pfeffern und mit dem Omelett anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 420 kcal
  • 15 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 59 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved