Tischgrill

Der kompakte Grill für drinnen und draußen

Praktischer Grillen mit einem Tischgrill
Praktischer Grillen mit einem Tischgrill

Mit dem Tischgrill wird das Barbecue zur handlichen Angelegenheit. Die kleinen Modelle bieten vollen Genuss im praktischen Format. Elektrisch, Holzkohle oder Gas: Das sind die Vor- und Nachteile.

 

Elektrischer Tischgrill: Saubere Sache

Elektrogrills sind die Klassiker unter den Tischgrills. Manche Nutzer sind derart von ihnen begeistert, dass sie beim Grillen komplett der Kohle abgeschworen haben. Einige Modelle sind mit einem herkömmlichen Rost (und einer darunterliegenden Heizschlange) ausgestattet und erinnern somit noch stark an „normale“ Grills.

Verbreiteter aber sind elektrische Grills mit durchgehenden Metallplatten. Auf ihnen können Hamburger, Schaschlikspieße oder Zucchiniwürfel bequem und ohne Durchrutschgefahr zubereitet werden.

Elektrische Tischgrills sind sauber und unkompliziert. Ob im Wohnzimmer mit Freunden oder in der Küche als Alternative zur Bratpfanne: Elektrogrill passen perfekt in unsere moderne Zeit.

Vorteile

  • in geschlossenen Räumen nutzbar
  • keine lästige Rauch- und Geruchsentwicklung durch offenes Feuer
  • nach wenigen Minuten Aufheizzeit einsatzbereit
  • gleichmäßige Hitzeentwicklung
  • günstige Modelle bereits ab etwa 20 Euro
  • besonders handlich
  • Rost beziehungsweise Grillfläche sind meist spülmaschinengeeignet

Nachteile

  • Stromanschluss nötig
  • kein „Grill-Feeling“ mit offenem Feuer

Hier findest du den beliebtesten Tischgrill bei Amazon

 

Holzkohle-Tischgrill: Rauchfreier Hybrid

Diese Kategorie hebt das Prinzip des Tischgrills auf die nächsthöhere Stufe. Holzkohle-Tischgrills mit elektrischer Belüftung sind erst seit vergleichsweise kurzer Zeit auf dem Markt. Sie bestehen aus einer Stahlschüssel. In ihr wird in einem separaten Behälter eine kleine Menge Holzkohle (meist maximal 250 Gramm) platziert.

Ein batteriebetriebener Lüfter versorgt die Glut ständig mit Frischluft. Deshalb bildet sich so gut wie kein Rauch. Die Rauchentwicklung wird ferner dadurch verhindert, dass Fett aus dem Grillgut nicht direkt in die Flammen tropfen kann. Per Drehknopf lässt sich die Stärke der Lüftung und damit die Hitze der Kohle regulieren.

Vorteile

  • nahezu rauchfreies Grillen auf Holzkohle
  • es wird nur eine kleine Menge an Brennmaterial benötigt
  • schon nach etwa drei bis vier Minuten einsatzbereit
  • mobiler Einsatz, der Holzkohlegrill lässt sich auch während des Betriebs bewegen
  • Innenschale und Grillrost sind spülmaschinengeeignet

Nachteile

  • sperriger als ein Elektrogrill
  • keine extrem günstigen Einsteigermodelle
  • Holzkohle muss manchmal bereits nach etwa 40 Minuten (abhängig von ihrer Qualität und der Größe des Kohlebehälters) nachgefüllt werden

Hier findest du alle Tischgrill Holzkohle die wir dir empfehlen.

Hier findest du diesen Tischgrill bei Amazon

 

Tisch-Gasgrill: Rauchfrei und schnell

Vorteile

  • Tisch-Gasgrills bieten Grillen ohne Abstriche
  • auf ihnen lässt sich auch kochen und backen
  • schnell einsatzbereit
  • meist integrierte Abstellflächen
  • oft größere Grillflächen als bei anderen Tischgrills
  • mobiler Einsatz

Nachteile

  • höhere Kosten
  • schwerer als andere Tischgrills
  • Gasflasche/-kartusche und Schlauch nehmen Platz weg
  • beim Umgang mit und der Lagerung von Gasflaschen müssen Sicherheitsvorschriften (zum Beispiel kühle Lagerung) eingehalten werden – andernfalls besteht Explosionsgefahr

Hier findest du alle Gas-Tischgrills die wir dir empfehlen

 

Ein Beitrag geteilt von jmzlm (@jmzlm) am

Hier findest du den beliebtesten Tischgrill bei Amazon

 

Tischgrills werden immer beliebter

Brutzeln unter freiem Himmel – was könnte es Schöneres geben? Das Angrillen symbolisiert für viele Deutsche den offiziellen Start in die Freiluftsaison. Tischgrills erfreuen sich dabei immer größerer Beliebtheit. Ob elektrisch oder klassisch mit Gas oder Holzkohle:

Platzsparend

Die kompakten Modelle sind sehr viel platzsparender als herkömmliche Grills. Sie lassen sich selbst auf dem kleinsten Balkon aufstellen und sind leicht zu verstauen.

Einfache Reinigung

Bei der Reinigung können Tischgrills ebenfalls überzeugen.

Schnell einsatzbereit

Schnell mit dem Überraschungsbesuch grillen? Mit diesen flexiblen Grillhelfern kein Problem – sogar Holzkohlegrills sind dank elektrischer Belüftung im Handumdrehen einsatzbereit.

Geringe Rauchentwicklung

Oft punkten Tischgrills auch mit der sehr viel geringeren Rauchentwicklung. Elektrische Tischgrills verlegen den Grillspaß sogar ins Wohnzimmer.

Wichtig: Ausschließlich elektrische Tischgrills sind für den Gebrauch in Räumen geeignet. Bei den anderen Modellen besteht wegen der Bildung von Kohlenmonoxid Erstickungsgefahr!

 

Ein Beitrag geteilt von H (@kronberg77) am

Hier findest du diesen Tischgrill bei Amazon

 

Tischgrill: Die Vorteile

Keine Abstriche beim Geschmack

Tischgrills funktionieren wie ihre großen Verwandten. Würstchen, Nackensteaks oder Gemüse werden durch Hitze auf einem Metallrost oder einer geriffelten Oberfläche gegart. Dadurch bildet sich das charakteristische Grillmuster, das durch die zusätzlichen Röstaromen zum besonderen Geschmack beiträgt. Bei Holzkohle-Tischgrill kommt das charakteristische rauchige Aroma hinzu.

Handlich und gesellig

Tischgrills bieten eine kleinere Fläche als die meisten herkömmlichen Grills. Sie verfügen über keine Beine beziehungsweise keinen Unterbau. Da ihre Unterseite nicht heiß wird, können sie auf Tischen platziert werden. Das hat neben der Handlichkeit noch einen weiteren großen Vorteil.

Während bei normalen Grillabenden meist ein Gastgeber mit dem Kochen beschäftigt ist, können Tischgrills den Mittelpunkt einer geselligen Runde bilden, in der sich jeder selbst sein Essen zubereitet

Schnell gereinigt und verstaut

Der große Rost muss von Ruß, Fett und verkrusteten Speiseresten gesäubert werden. Bei Kohlegrills gilt es auch noch die Asche zu entsorgen. Tischgrills sind sehr viel leichter wieder einsatzbereit. Roste oder beschichtete Grillplatten verfügen über ein handlicheres Format und lassen sich oft sogar einfach in der Spülmaschine reinigen.

Während reguläre Grills wegen ihrer Größe nicht selten auf der Terrasse überwintern müssen, verschwindet der Tischgrill schnell im Schrank oder lässt sich bequem im Keller beziehungsweise auf dem Dachboden verstauen. Einige Ausführungen werden sogar mit Tragetasche geliefert.

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved