Adventsbrunch - gemütlich Schlemmen auf Skandinavisch

Adventsbrunch

Gemütlicher Start in die Vorweihnachtszeit: Ein Adventsbrunch mit den Liebsten ist eine schöne Gelegenheit, am Wochenende gemeinsam Zeit zu verbringen und dabei genussvoll zu schlemmen - und zwar auf die nordische Art.

Denn besonders die Skandinavier wissen, wie man es sich so richtig gut gehen lässt. Unsere Rezeptideen von selbst gebackenem Knäckebrot über lecker belegte Smushis bis hin zum deftigen Wikingerbraten und einem Gläschen Glögg sind genau das Richtige, um die Tafel für Ihre Gäste zu füllen.

 

Die Mischung macht’s

Das Schöne am Brunchen ist das vielfältige Speisenangebot. Eine Mischung aus süßen und herzhaften, warmen und kalten Gerichten ist ideal. Brot oder Brötchen, verschiedene Aufstriche, Salate, Suppen, Fleischgerichte und ein traumhaftes Dessert als süßer Abschluss werden ihre Gäste glücklich machen. Sind beim Adventsbrunch Vegetarier oder Veganer unter den Gästen, sollten sie auch fleischlose beziehungsweise rein pflanzliche Alternativen anbieten.

In Sachen Getränke macht man mit Säften und Sekt oder Prosseco beim Brunch nie etwas falsch. Für den skandinavisch inspirierten Adventsbrunch ist schwedischer Glögg eine schöne Idee. Er ähnelt unserem Glühwein, wird im Unterschied dazu aber mit Mandelkernen und Rosinen serviert. Zu einem Vormittag mit viel leckerem Essen gehört auch ein hochprozentiger Absacker. In Skandinavien trinkt man dann gerne ein Gläschen Lakritzlikör, den Sie aus aus Wodka und Lakritzbonbons  ganz einfach selber machen können.

Tischkarte für den Adventsbrunch
Selbst gebackene Tischkärtchen für Piet und die anderen Gäste
 

Knusprige Tischkärtchen für den Adventsbrunch

Aus dem Teig für das Knäckebrot können sie auch Tischkärtchen backen. Dafür pro Gast einen kleinen Teigkreis (ca. 5 cm Ø) ausstechen und daraus am oberen Rand ein Loch (ca. 1 cm Ø) ausstechen. 2 EL Weizenmehl und 2-3 EL Wasser zu einem glatten, zähflüssigen Brei verrühren. In einen Einmalspritzbeutel füllen, die Namen der Gäste auf die Teigkreise spritzen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/Um¬luft: 200 °C/Gas: s. Hersteller) 10–12 Minuten backen.

Die abgekühlten Namenskärtchen mit je einem Schleife aus schmalem Geschenkband versehen und auf dem Teller platzieren.

 

Spritzige Drinks zur Begrüßung der Gäste

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
 
 
 
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved