Brotrezepte - frisch aus dem Ofen!

Kein Land kann mit so vielen verschiedenen Brotsorten auftrumpfen wie Deutschland. Backe den Klassiker, den man zum Frühstück, abends oder als Stulle zwischendurch essen kann, doch einfach mal selbst. Wir haben die besten Brotrezepte!

Inhalt
  1. Die besten Brotrezepte - köstliche Vielfalt aus dem Backofen
  2. Einfaches Weißbrot backen 
  3. Welches Brot essen die Deutschen am liebsten?
  4. Vollkornbrot backen - Rezepte mit ganzem Korn
  5. Brotrezepte mit Sauerteig
  6. Brotbackbuch für Anfänger 
  7. Was ist der Unterschied zwischen Schrot und Mehl?
  8. Nützliche Küchenhelfer für perfekte Brote
 

Die besten Brotrezepte - köstliche Vielfalt aus dem Backofen

Was gibt es Schöneres, als den Duft von frisch gebackenem Brot? Deshalb haben wir allerlei köstliche Brotrezepte gesammelt und laden dich zum Stöbern und Nachbacken ein. Unsere Brotrezepte sind herrlich vielfältig und lassen keine Langeweile in der Backstube aufkommen. Sie reichen vom rustikalen Dinkelbrot bis hin zu neuen Kreationen wie saftiges Apfelbrot oder würziges Zucchinibrot. Für Italien-Fans sind Brotrezepte für Ciabatta oder Focaccia dabei - die schmecken auch prima als Beilage zum Grillen. Wer es gerne deftig mag, probiert am besten das Rezept für Bierbrot. Welches ist dein Lieblingsbrotrezept?

 

Einfaches Weißbrot backen 

Klassisches Weizenbrot bzw. Weißbrot ist einfach zu backen und ein echter Allrounder unter den Brotsorten. Weil Weißbrot so mild im Geschmack ist, eignet es sich sowohl für süße als auch herzhafte Aufstriche, Käse und Wurstaufschnitt, Dips und zum Überbacken. Weißbrot wird aus Weizenmehl hergestellt, als Backtriebmittel kommt meist Hefe zum Einsatz. Bekannte Weißbrote sind ToastbrotBaguette und Fladenbrot.

 

Welches Brot essen die Deutschen am liebsten?

Laut Gesellschaft für Konsumforschung war 2019 die beliebteste Brotsorte der Deutschen das Mischbrot - ein Brot, das aus mindestens zwei verschiedenen Mehlsorten gebacken wird. Dazu gehört beispielsweise auch das klassische Bauernbrot. Es besteht aus Sauerteig und Hefe sowie einer Mischung aus Roggen- und Weizenmehl. Dadurch schmeckt es weniger kräftig als ein Sauerteigbrot mit reinem Roggenmehl. 

 

Vollkornbrot backen - Rezepte mit ganzem Korn

Zum Vollkornbrot backen wird ausschließlich Vollkornmehl oder -schrot aus Weizen, Roggen, Dinkel oder anderen Getreidesorten verwendet. Darin ist das volle Korn - also Mehlkörper, Keimling und Schale – verarbeitet, weshalb Vollkornbrot mehr Ballaststoffe, Mineralstoffe und Vitamine als andere Brotsorten enthält und daher besonders gesund und sättigend ist. Wer mag kann zusätzlich noch ganze Körner und Saaten mit in den Teig mischen, das ergibt einen guten Biss. 

 

Brotrezepte mit Sauerteig

Sauerteig wird als natürliches Backtriebmittel für vorwiegend eher herzhafte Brotsorten, zum Beispiel Roggenbrot, eingesetzt. Die Herstellung erfordert etwas Geduld und Liebe, aber es lohnt sich! Sauerteig verleiht dem Brot einen unverwechselbaren aromatisch-säuerlichen Geschmack und eignet sich deshalb hervorragend für deftige Stullen. Aber auch zum Frühstück oder als Abendbrot schmeckt Sauerteigbrot einfach köstlich.

 

Brotbackbuch für Anfänger 

Von hilfreichen Grundlagen fürs Brot- und Brötchenbacken bis hin zu Schritt-für-Schritt-Anleitungen und vielen tollen Brotrezepten für jeden Tag - dieses Backbuch macht dich zum absoluten Brotbackprofi:

 

Was ist der Unterschied zwischen Schrot und Mehl?

Es gibt Brotrezepte wie unser körniges Vollkornbrot, die statt mit Mehl mit Getreideschrot zubereitet werden. Der Unterschied zwischen beiden Zutaten liegt im Mahlgrad. Mehl ist viel feiner gemahlen als Schrot. Beim Schrot werden nämlich die Schalenteile mit verarbeitet und sorgen so dafür, dass es gröber ist. Bei der Mehl-Herstellung werden die Schalen vor dem Mahlen entfert.

 

Nützliche Küchenhelfer für perfekte Brote

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved