Schichtdesserts - die besten Rezepte

Schichtdesserts lassen sich prima vorbereiten und sind dadurch das ideale Dessert für Gäste. Cremige, knusprige und fruchtige Komponenten können einfach geschichtet und so hübsch präsentiert werden. Da freuen sich alle auf den Nachtisch!

(1/50)

Schichtdessert-Klassiker

Wer Kaffee mag, liebt Tiramisu! Das italienische Dessert ist der Klassiker unter den Schichtdesserts – gehaltvoll aber köstlich. Für Kaffeeverweigerer gibt es zahlreiche andere Variationen, oft mit Früchten verfeinert oder mit anderen Keksen, als das typische Löffelbiskuit, zubereitet.

Ein anderes bekanntes Schichtdessert ist das Trifle. Die englische Süßspeise besteht klassischerweise ebenfalls aus Biskuit, einer Pudding-Creme, Obst oder Marmelade und Sahne. Auch hier gibt es zahlreiche Rezepte, die ein immer wieder neues Geschmackserlebnis bieten!

Die beliebtesten Schichtdesserts

Kombiniere selbst - Schichtdesserts nach deinem Geschmack

Geschichtete Desserts bestehen aus mindestens zwei Komponenten, meisten jedoch aus drei. Besonders lecker wird’s, wenn du aus den folgenden Kategorien deine Zutaten auswählst und je nach Geschmack kombinierst. Natürlich kannst du dabei auch ganze Kategorien auslassen, Zutaten hinzufügen oder gleich mehrere aus einer Kategorie auswählen. Viel Spaß beim Schichten!

Schichtdesserts in der Auflaufform

Wer es unkompliziert mag, richtet das Schichtdessert einfach in einer Auflaufform an. Hier kann sich jede und jeder nach Herzenslust selber bedienen. Ganz besonders schön zur Geltung kommt die Nachspeise,, wenn sie Auflaufformen aus Glas angerichtet werden. So können alle die Schichten schon vor dem Verzehr bewundern.

Autor: Max - Foto: LECKER.de

Mein Tipp: Schichtdesserts zum Vorbereiten

Die meisten der Dessert-Ideen, die du auf dieser Seite findest, kannst du einfach einen Tag im Voraus vorbereiten. Das Schichtdessert über Nacht mit Frischhaltefolie abdecken und kurz vor dem Servieren zum Beispiel mit Kakaopulver, frischen Früchten, Schokoraspel oder knusprigen Gebäckbröseln dekorieren.

Schichtdesserts im Glas

In kleine Portionsgläschen angerichtet, wird besonders gern zum Schichtdessert gegriffen. Achte beim Anrichten darauf, dass von außen alle Schichten gut zu erkennen und unterscheiden sind. Für ein tolles Bild schichtest du am besten farblich kontrastreiche Komponenten übereinander. So wird dein Nachtisch garantiert alle begeistern!

Rezept-Tipp: Himbeer-Schichtdessert im Glas

Himbeer-Schichtdessert im Glas
Zarte Creme, knusprige Kekse und Himbeeren werden zum perfekten Dessert im Glas geschichtet Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
  • Zubereitungszeit:
    15 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Gläser

400 g Crème fraîche

50 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

100 g Gewürz-Spekulatius oder Amarettini

300 g tiefgefrorene Himbeeren

30 g Baiser (weiß und rosa)

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Crème fraîche, Zucker und Vanillinzucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes ca. 5 Minuten cremig aufschlagen. Kekse grob zerbröseln. Himbeeren, Kekse und Crème fraîche abwechselnd in vier Dessertgläser füllen.

2

Schichtdessert kalt stellen und mindestens 3 Stunden ziehen lassen. Baiser grob zerbröseln und kurz vorm Servieren darüber streuen.

Nährwerte

  • 520 kcal
  • 6 g Eiweiß
  • 34 g Fett
  • 47 g Kohlenhydrate

Schichtdesserts für Weihnachten - mit Spekulatius und Co.

Als Weihnachtsdessert eignen sich unsere süßen Schichtkreationen besonders gut. Dann kommt bevorzugt Weihnachtsgebäck in die Schüssel. Spekulatius, Pfefferkuchen, Printen, Stollen und Lebkuchen vereinen wir mit weiteren Zutaten zu weihnachtlichen Schichtdesserts zum Niederknien.