Süßungsmittel - süße Vielfalt von Agavendicksaft bis Zuckerrübensirup

Süßungsmittel - süße Vielfalt von Agavendicksaft bis Zuckerrübensirup - agavendicksaft
Süßungsmittel Agavendicksaft

Backwaren, Desserts und andere Speisen ohne die richtige Süße sind nur das halbe Naschvergnügen. Wir erklären, welche Süßungsmittel es gibt, wie sie hergestellt und verwendet werden.

Süßungsmittel von A bis Z

Agavendicksaft

Wer herkömmlichen Zucker als Süßungsmittel nicht verträgt, kann stattdessen mit Agavendicksaft süßen. Das aus der Agavenpflanze gewonnene Süßungsmittel hat eine neutrale Süße und eignet sich als Süßungsmittel für kalte und warme Speisen.

Süßungsmittel Honig

Honig

Der Nektar, den fleißige Bienen produzieren, ist vitaminreich und wirkt antibakteriell. Als Süßungsmittel ist er ein toller Zuckerersatz. Das Süßungsmittel kann nicht verderben, sollte aber trocken und dunkel gelagert werden, damit es sein Aroma behält.

Süßungsmittel Kandis

Kandis

Die gebrochenen Stücke aus krisallisierter Zuckerlösung sind bei Tee- und Punsch-Trinkern als Süßungsmittel sehr beliebt. Brauner Kandis ist aromatischer als der weiße und süßt vor allem heiße Getränke oder Speisen, in denen sich das Süßungsmittel leichter auflösen kann. Gestoßener Krümelkandis wird zum Backen benutzt und verleiht als Süßungsmittel z. B. Honigkuchen seinen typischen Geschmack.

Süßungsmittel Muscovado-Zucker

Muscovado-Zucker

Der unraffinierte, naturbelassene Zucker aus Zuckerrohr stammt von der Insel Mauritius. Das Süßungsmittel hat dank seines hohen Melassegehaltes einen malz- bis karamellähnlichen Geschmack und eine leicht feuchte Konsistenz. Dank seines kräftigen Aromas eignet er sich als Süßungsmittel hervorragend zum Verfeinern von Soßen, starkem Espresso, dunklem Brot oder Kuchenspezialitäten.

Süßungsmittel Stevia

Stevia

Das "Naturwunder" hat nun die offizielle Zulassung als Süßungsmittel in Deutschland bekommen. Die Blätter der Stevia-Pflanze, die auch Süßkraut genannt wird, soll 300-mal süßer als das Süßungsmittel Zucker sein und dabei kalorienfrei und nicht schädlich für die Zähne. Die EU empfiehlt allerdings, 250 mg am Tag nicht zu überschreiten.

Süßungsmittel Rohrzucker

Rohrzucker

Der bräunliche Zucker wird aus Zuckerrohr hergestellt und ist nicht so stark behandelt wie weißer Zucker. Dank erhaltener Mineralstoffe und Spurenelemente behält er als Süßungsmittel so seinen leicht würzig-karamelligen Eigengeschmack.

Süßungsmittel weißer Zucker

Weißer Zucker

Das Standard-Süßungsmittel in deutschen Haushalten ist der weiße Zucker, der aus Zuckerrüben hergestellt, aber industriell raffiniert (gereinigt) wird.

Süßungsmittel Zuckerrübensirup

Zuckerrübensirup

Bei dem braunen Sirup handelt es sich um ein reines Naturprodukt. Das Süßungsmittel ist der eingekochte Saft aus frischen Zuckerrüben. Seine herbe Würze und dezente Süße machen ihn zum idealen Brotaufstrich oder Sauerbraten-Zusatz. Magnesium und Eisen liefert das Süßungsmittel auch noch.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

Anzeige

LECKER empfiehlt

Mediterranes Rotbarschfilet mit cremiger Polenta
Dampfgaren ist im Trend!

Alles über die schonende Garmethode.

Großer Blogger- Wettbewerb

Arla Kærgården sucht eure besten Rezepte zum Brunch.

Leckere Sommersalate

mit Dekotipps und Rezeptideen für Ihre Sommerparty.

Bloggeraktion mit tollen Preisen

Wir suchen eure Lieblingsrezepte mit COMTÉ!

Die besten Eis-Rezepte

Leckere Erfrischung, ganz einfach selbst gemacht!

Das war die Prep&Cook Night

Tolle Rezepte und Impressionen der KRUPS Kochevents.

LECKER bei WhatsApp

LECKER Magazin

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved