close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Salatdressing selber machen - so geht's

Mit einem guten Dressing schmecken Blattsalat und Gemüserohkost erst richtig lecker. Hier findest du die Grundrezepte für zwei klassische Salatdressings zum Selbermachen.

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Video Platzhalter
 

Klassische Vinaigrette selber machen

Für die klassische Vinaigrette 3 EL Essig, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker verrühren. 4 EL Öl mit einem Schneebesen darunterschlagen. Oder einfach alle Zutaten in ein Schraubglas geben, verschließen und kräftig schütteln. Und so kannst du das Salatdressing variieren:

  • aromatisch: 2 EL gehackte Kräuter und eine fein gewürfelte Schalotte unterrühren
  • scharf-süß: statt Zucker 1 TL Honig und 1 TL Senf unterrühren
  • fruchtig: statt Essig Orangensaft nehmen und 1/2 TL geriebene Orangenschale unterrühren
Joghurtdressing selber machen
Schnittlauchröllchen passen gut zum Joghurtdressing
 

Salatdressing mit Joghurt selber machen

Für ein einfaches Joghurtdressing 150 g Vollmilch-Joghurt, 3 EL Weißwein-Essig, 3 EL Öl (zum Beispiel Sonnenblumenöl), 1-2 TL Senf, je 1 Prise Salz und Zucker gut verquirlen. Mit weißem Pfeffer abschmecken. Variationen für das Salatdressing mit Joghurt:

  • würzig: 1 fein gehackte Knoblauchzehe unterrühren
  • frühlingsfrisch: statt Essig Zitronensaft nehmen, 2 EL Schnittlauchröllchen und 1 TL rosa Pfefferbeeren unterrühren
  • asiatisch: 1 TL geriebenen Ingwer und 2 EL gehackten Koriander unterrühren und mit Cayennepfeffer abschmecken

 

 

Deshalb solltest du dein Salatdressing selber machen

In fertigem Salatdressing, welches im Supermarkt zumeist im Kühlregal zu finden ist, stecken allerhand Dinge, die du bestimmt nicht - oder zumindest nicht in diesem Maße - essen möchtest!

In vielen dieser Dressings stecken Konservierungsstoffe und Bindemittel. Diese sorgen bei den Industrieprodukten für eine längere Haltbarkeit und eine schöne Optik. Für letzteres werden dem Salatdressing in vielen Fällen sogar zusätzlich Farbstoffe zugesetzt.

Jeder, der sein Salatdressing selber machen möchte, kann hingegen selbst bestimmen, was hinein kommt - und weiß auch davon! Du achtest auf deine schlanke Linie? Dann verwende einfach weniger Zucker! Viele Fertig-Salatdressings sind im Gegensatz dazu wahre Zuckerfallen, mit denen man häufig nicht rechnet. Schließlich essen wir Salat um unserem Körper etwas Gutes zu tun und möchten uns nicht plötzlich zahlreiche Kalorien abtrainieren müssen.

[amazonbundle:79e0effe60c1d4c057037f430cd25b73:false]

 

 

Weitere tolle Rezepte für Salatdressing zum Selbermachen:

Hier findest du noch mehr leckere Dressing-Rezepte >>

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved