Apfel-Streuselkuchen

4.75
(4) 4.8 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 550 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  •     Salz  
  • 375 g   Zucker  
  • 1   Eigelb (Größe M) 
  • 400 g   Butter oder Margarine  
  • 1-2 TL   Zimt  
  • 1,5 kg   Äpfel  
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 75 g   Speisestärke  
  • 1/2 Päckchen   Backpulver  
  •     Fett für die Fettpfanne 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Für die Streusel 300 g Mehl, Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, 125 g Zucker, Eigelb, 150 g Fett in Flöckchen und Zimt in eine Rührschüssel geben. Erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu Streuseln verarbeiten.
2.
Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. 250 g Fett, 250 g Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes verrühren. Eier nacheinander unterrühren. 250 g Mehl, Stärke und Backpulver mischen und unterrühren.
3.
Rührteig in die gefettete Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) geben und glatt streichen. Apfelspalten gleichmäßig darauf verteilen, Streusel darübergeben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 40 Minuten backen.
4.
Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen. Dazu schmeckt Crème fraîche mit Zimt bestreut.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 330 kcal
  • 1380 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 16 g Fett
  • 42 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved