Bandnudeln mit Spinat-Schinken-Soße

3.2
(5) 3.2 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 500 g   Blattspinat  
  • 1   Zwiebel  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 15 g   Butter oder Margarine  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     geriebene Muskatnuss  
  • 350 ml   Gemüsebrühe (Instant) 
  • 250 g   Schlagsahne  
  • ca. 3 EL   heller Soßenbinder  
  • 400 g   schmale Bandnudeln  
  • 30 g   Pinienkerne  
  • 1 (ca. 150 g)  dicke Scheibe Kochschinken  

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Spinat putzen, mehrmals gründlich waschen und gut abtropfen lassen. Spinat fein schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel fein würfeln, Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken. Fett in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin leicht anbraten. Spinat zufügen und zugedeckt ca. 5 Minuten dünsten, bis er zusammengefallen ist. Spinat mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und mit Brühe und Sahne ablöschen. Aufkochen und 1-2 Minuten köcheln lassen. Soßenbinder einrühren, kurz aufkochen. Soße mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Nudeln in reichlich kochendes Salzwasser geben und ca. 4 Minuten sprudelnd kochen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Schinken in feine Würfel schneiden und, bis auf etwas zum Bestreuen, in die Soße rühren. Nudeln auf ein Sieb gießen, kurz unter kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Nudeln und Soße auf Tellern anrichten und mit Pinienkernen und restlichen Schinkenwürfeln bestreut servieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 710 kcal
  • 2980 kJ
  • 27 g Eiweiß
  • 32 g Fett
  • 78 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved