Berliner Brot

Aus kochen & genießen 43/2009
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 125 g   Mandelkerne mit Haut  
  • 40 g   Zitronat  
  • 75 g   Zartbitter-Schokolade  
  • 2   Eier Größe (M)  
  • 250 g   Kandis Farin (gemahlener brauner Kandis) 
  • 70 g   Apfelkraut  
  • 1   Fläschchen Rum-Aroma  
  • 1 Messerspitze   gemahlener Piment (Nelkenpfeffer) 
  • 1 EL   gemahlener Zimt  
  • 250 g   Mehl  
  • 1   gehäufter TL Backpulver  
  • 100 g   Puderzucker  
  •     Fett für das Backblech 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Mandeln grob hacken. Zitronat fein hacken. Schokolade fein reiben. Eier und 2 EL warmes Wasser in eine Rührschüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgerätes ca. 2 Minuten cremig schlagen. Farinzucker esslöffelweise zufügen und unterschlagen. Apfelkraut unterschlagen. Rum-Aroma, Piment, Zimt und geriebene Schokolade zufügen und unterschlagen. Mehl und Backpulver mischen und nach und nach unterrühren. Mandeln und Zitronat unterrühren. Teig gleichmäßig auf ein gefettetes Backblech (ca. 35 x 38 cm) streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 15–20 Minuten backen. Puderzucker und 2 EL heißes Wasser verrühren. Heißen Kuchen mit dem Guss bestreichen und ca. 5 Minuten anziehen lassen. Kuchen quer in ca. 3 cm breite Streifen und diese diagonal, im Abstand von ca. 4 cm, in Rauten schneiden. Ca. 1 Stunde auskühlen lassen, in Dosen verpacken und kühl und trocken lagern
2.
Wartezeit 1 Stunde
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 50 kcal
  • 210 kJ
  • 1 g Eiweiß
  • 1 g Fett
  • 8 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved