Bratapfel-Crostata

Aus LECKER-Sonderheft 4/2019
0
(0) 0 Sterne von 5
Bratapfel-Crostata  rezept

Während Sie rasch den Mürbeteig zusammen­kneten, kann ja jemand anderes schon mal den Tisch decken und die Kaffee­maschine vorbereiten. Läuft!

Zutaten

Für Stücke
  • 300 + etwas Mehl 
  • 5 EL  Rohrohrzucker 
  •     Salz 
  • 150 kalte Butter 
  • 75 Rosinen 
  • 2 EL  Rum 
  • 3   Äpfel (z. B. Elstar) 
  • 2 EL  Crème fraîche 
  • 2 El  Semmelbrösel 
  •     Backpapier 

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Für den Teig 300 g Mehl, 2 EL Zucker, 1 Prise Salz, Butter in Stückchen und 8 EL kaltes Wasser in eine Rührschüssel geben. Erst mit den Knethaken des Rührgeräts, dann mit den Händen zügig zu einem glatten Teig verkneten.
2.
Teig auf einem leicht mehlierten Bogen Backpapier rund (ca. 28 cm Ø) aus­rollen, auf eine Platte legen und kurz kalt stellen. Inzwischen für die Füllung die ­Rosinen mit Rum mischen. Äpfel waschen, das Kerngehäuse herausstechen. Äpfel waagerecht (eventuell im Zickzackschnitt) halbieren. Crème fraîche und 1 EL Zucker verrühren.
3.
Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller). Ausgerollten Teig mithilfe des Papiers auf ein Backblech ziehen. Erst Semmelbrösel, dann die Creme darauf verteilen, dabei rundherum einen ca. 3 cm breiten Rand frei lassen. Apfelhälften mit Schnittflächen nach oben daraufsetzen. Rum-Rosinen darübergeben. Den Teigrand über die Füllung nach innen klappen. Mit 2 EL Zucker bestreuen. Im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 320 kcal
  • 4 g Eiweiß
  • 14 g Fett
  • 43 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved