Cotta-Liebe ohne Panna

Aus LECKER-Sonderheft 3/2021
0
Gib die erste Bewertung ab!

„Zu schmeichelnd süß, um wirklich zu sein. Ist dies Dessert gewiss vegan?“ Na klar, da kannst du uns vertrauen, Julia.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 750 ml   Soja-Schlagcreme  
  • 2 EL + 120 g   Agavendicksaft  
  • 2 TL   Vanilleextrakt  
  • 2 Blatt   Vegatine (veganer Gelatineersatz) 
  • 500 g   Beeren (z.B. Erdbeeren) 
  • 2 EL   Zitronensaft  
  •     einige Tropfen Rosenwasser  
  • 30 g   geröstete Pistazien (ohne Schale, ohne Salz) 

Zubereitung

20 Minuten ( + 60 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Für die Pannacotta Soja-Schlagcreme, 120 g Agavendicksaft, Vanilleextrakt und Vegatine in einen Topf geben. Unter Rühren erhitzen und ca. 5 Minuten köcheln, bis die Vegatine vollständig aufgelöst ist.
2.
Eine Puddingform (ca. 1,2 l Inhalt; alternativ Auflaufform) mit kaltem Wasser ausspülen. Schlagcrememasse hineingeben, abkühlen lassen und dann ca. 1 Stunde kalt stellen.
3.
Für den Fruchtsalat Beeren verlesen oder waschen, putzen und klein schneiden. Mit Zitronensaft, 2 EL Agaven­dicksaft sowie Rosenwasser mischen und ziehen lassen.
4.
Zum Servieren die Puddingform kurz etwa bis zur Hälfte in heißes Wasser tauchen. Mit einem großen Teller abdecken. Form und Teller gut festhalten und mit Schwung umdrehen. Form vorsichtig abheben. Die Pistazien grob hacken. Mit dem Fruchtsalat auf dem Dessert anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 340 kcal
  • 3 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 39 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Are Media Syndication

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved