Erbsenschaumsuppe mit Räucherforelle zu Baguette-Chips

Aus kochen & genießen 7/2010
5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 300 g   tiefgefrorene Erbsen  
  • 200 g   Porree (Lauch) 
  • 2 EL   Butter oder Margarine  
  • 200 g   Kartoffeln  
  • 3/4 l   Gemüsebrühe  
  • 100 g   Baguette-Brot  
  • 100 g   Schlagsahne  
  • 2 Packungen (à 125 g)  geräucherte Forellenfilets  

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Erbsen bei Zimmertemperatur auftauen. Porree putzen, waschen und in Streifen schneiden. Fett in einem Topf schmelzen. Porree, bis auf etwas zum Bestreuen, kurz andünsten. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.
2.
Erbsen, bis auf 2 EL, Kartoffeln und Brühe zum Porree geben. Aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln. Sahne dazugeben und Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren. Suppe mit übrigen Erbsen aufkochen und ca. 2 Minuten köcheln.
3.
Inzwischen Brot in dünne Scheiben schneiden und im Toaster leicht rösten. Fisch in Streifen schneiden. Suppe und Fisch anrichten und mit übrigen Porreestreifen bestreuen. Brot dazureichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 360 kcal
  • 1510 kJ
  • 21 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 32 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved