Fettuccine mit Pesto und Parmaschinken

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 6 Stiel(e)   Basilikum  
  • 4 Stiel(e)   Petersilie  
  • 30 g   Walnusskernhälften  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • ca. 35 g   Parmesankäse  
  • 75–100 ml   Olivenöl  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 400 g   Fettuccine-Nudeln  
  • 200 g   tiefgefrorene Erbsen  
  • 1 TL   Öl  
  • 6 Scheiben   Parmaschinken  

Zubereitung

20 Minuten
ganz einfach
1.
Kräuter waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Einige Basilikumblättchen zum Garnieren beiseitelegen. Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. Knoblauch schälen und grob hacken. 30 g Käse reiben. Kräuter, Nüsse, Käse und Olivenöl zu einem dünnen Pesto mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
2.
Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Erbsen ca. 3 Minuten vor Ende der Garzeit zugeben. Öl in einer Pfanne erhitzen. Parmaschinken darin portionsweise unter Wenden 3–4 Minuten kross braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Restlichen Parmesan zu Spänen hobeln
3.
Nudeln abgießen, dabei ca. 200 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln und Pesto wieder in den Topf geben. Schinken dazu bröckeln und gut vermengen. Falls die Nudeln zu trocken sind, etwas Nudelwasser unterrühren. Nudeln mit Basilikum und Parmesanspänen garnieren und sofort servieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 710 kcal
  • 2980 kJ
  • 21 g Eiweiß
  • 32 g Fett
  • 79 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Wolf, Nadine

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved