Forellenfilets in Weißwein

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 2   Zwiebeln  
  • 200 g   Möhren  
  • 200 g   Knollensellerie  
  • 200 g   Porree (Lauch) 
  • 1/2 Bund   Estragon  
  • 750 ml   Gemüsebrühe  
  • 200 ml   trockener Weißwein  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 4   Forellenfilets (à ca. 150 g) 
  • 1 EL   Butter  
  • 200 ml   Schlagsahne  
  • 3   Eigelb  

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Möhren schälen, längs halbieren und in dicke Scheiben schneiden. Sellerie schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Porree längs halbieren, putzen, waschen und in halbe Ringe schneiden. Estragon waschen, trocken schütteln und, bis auf 4 Stiele zum Garnieren, fein hacken
2.
500 ml Brühe und 100 ml Wein in einer großen Pfanne oder einem Bräter aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Hitze reduzieren. Forellenfilets abspülen und in den Sud legen. Zugedeckt ca. 10 Minuten ziehen lassen
3.
In der Zwischenzeit Butter in einem Topf erhitzen. Gemüse zugeben und unter Rühren kurz andünsten. Mit restlicher Brühe und Wein ablöschen, aufkochen und ca. 2 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Sahne, Kräuter und Eigelbe verquirlen, zum Gemüse geben. Unter Rühren so lange erhitzen, bis die Soße bindet. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
4.
Forellenfilets mit dem Gemüse und der Soße auf Tellern anrichten. Mit Estragon garnieren. Mit grobem Pfeffer aus der Mühle bestreuen. Dazu schmeckt Brot
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 450 kcal
  • 1890 kJ
  • 35 g Eiweiß
  • 27 g Fett
  • 8 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved