Frische Apfel-Hefebrötchen

4.5
(2) 4.5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 200 ml   + 2 EL Milch  
  • 1/2 Würfel (21 g)  frische Hefe  
  • 1 TL   + 100 g brauner Zucker  
  • 450 g   Mehl (Type 550) 
  • 100 g   Butter  
  • 1/2 TL   Salz  
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 400 g   Äpfel (z. B. Jonagold) 
  •     Backpapier  

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
200 ml Milch lauwarm erwärmen. Hefe und 1 TL Zucker darin auflösen. Mehl und Butter verkneten, 100 g Zucker, Salz und 2 Eier zufügen. Hefe-Milch zugießen und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten.
2.
Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
3.
Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden. Viertel klein würfeln. Apfelwürfel unter den Hefeteig kneten. Hefeteig zu einer Rolle formen und in 20 gleichgroße Stücke schneiden. Zu Brötchen formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
4.
Zugedeckt weitere ca. 30 Minuten gehen lassen.
5.
1 Ei und 2 EL Milch verquirlen. Brötchen damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten backen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 160 kcal
  • 670 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 6 g Fett
  • 24 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Wolf, Nadine

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved