„Gebrannte“ Pasta

Aus LECKER-Sonderheft 4/2020
0
(0) 0 Sterne von 5

Selbst der härteste Weihnachtsmuffel wird bei karamellisierten Nüssen ganz weich. Zusammen mit Salbei und Speck bringen sie sogar die Nudeln in Weihnachtsstimmung.

Zutaten

Für  Personen
  • 100 g   Bacon  
  • 1 kleine Stange   Porree  
  • 5 Stiele   Salbei  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 2 EL   Olivenöl  
  • 400 g   Nudeln (z. B. kurze Bandnudeln) 
  • 50 g   gebrannte Mandeln  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 1 EL   Butter  
  • 2 EL   Semmelbrösel  

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Bacon klein schneiden. In einer Pfanne ohne Fett bei schwacher bis mittlerer Hitze knusprig braten. Inzwischen Porree längs halbieren, waschen und klein würfeln. Salbei waschen und die Blätter gut trocken tupfen. Reichlich Salzwasser (1 TL Salz pro Liter) aufkochen.
2.
Bacon aus der Pfanne nehmen. Öl zum verbliebenen Speckfett geben. Salbei darin knusprig braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Den Porree ins Bratfett geben, 3–4 Minuten braten, salzen und pfeffern.
3.
Die Nudeln im Salzwasser nach ­Packungsanweisung bissfest garen. Gebrannte Mandeln grob hacken. Knoblauch schälen und fein hacken.
4.
Nudeln abgießen, dabei ca. 100 ml Kochwasser auffangen. Die Nudeln wieder in den Topf geben. Das aufgefangene Nudelwasser zum ­Porree geben. Kurz aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Porree, Bacon, je Hälfte Mandeln und Salbei unter die Nudeln heben. Warm halten.
5.
Pfanne auswischen, Butter darin schmelzen. Knoblauch und Semmelbrösel darin leicht bräunen. Rest Mandeln und Salbei unter­mischen. Mit Salz würzen. Nudeln mit Mandel-Knusper anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 670 kcal
  • 19 g Eiweiß
  • 31 g Fett
  • 77 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved