Geeiste Maronencreme mit Schokolade

Aus LECKER 11/2012
5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

  • 2   frische Eigelb (Gr. M)  
  • 25 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillezucker  
  • 175 g   Maronencreme (Glas) 
  • 350 g   Schlagsahne  
  • 100 g   Zartbitterschokolade  
  • 8   Cupcake-Förmchen  
  •     Frischhaltefolie  

Zubereitung

30 Minuten
einfach
1.
Eigelb, Zucker und Vanille­zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts 5–8 Minuten dickcremig weiß aufschlagen. Die Maronencreme unterrühren. Sahne steif schlagen und por­tionsweise unterheben. In eine Metallschüssel füllen und 40–45 Minuten einfrieren.
2.
Schokolade grob hacken und im heißen Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Flüssige Schokolade, bis auf ca. 2 EL zum Verzieren, mit einer Gabel in die angefrorene Maronensahne rühren, sodass Schlieren entstehen (die Schokolade wird dabei schnell fest).
3.
Maronencreme in die Cupcake-Förmchen oder in Cappuccinotassen füllen. Nacheinander mit Rest Schokolade beträufeln und mit der Gabel leicht durchziehen. Mit Folie abdecken und ca. 2 Stunden einfrieren.
4.
20–30 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefriergerät nehmen und antauen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 280 kcal
  • 3 g Eiweiß
  • 19 g Fett
  • 21 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved