Gefüllte Pute mit Äpfeln und Maronen

Gefüllte Pute mit Äpfeln und Maronen Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 3   Zwiebeln 
  • 150 Knollensellerie 
  • 1   große Möhre 
  • 2 TL  Puderzucker 
  • 1/2-1 EL  Tomatenmark 
  • 1/4 kräftiger Rotwein 
  • 3/4 Geflügelbrühe (Instant) 
  • 1   Lorbeerblatt 
  • 300 Weißbrot (vom Vortag) 
  • 1 EL  Öl 
  • 150   Maronen (vacuumiert) 
  • 1   Apfel 
  • 1 Scheibe (120 g)  gekochter Schinken 
  • 1 Dose(n) (212 ml)  Gemüsemais 
  • 350 ml  Milch 
  • 4   Eier (Größe M) 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  •     geriebene Muskatnuss 
  • 50 Grieß 
  • 50 Rosinen 
  • 1 (ca. 3 kg)  küchenfertige Babypute 
  • 100 + 1 EL Butter 
  • 1/2 - 1 TL  Speisestärke 
  •     Lorbeer 
  • 3-4   Schaschlikspieße 
  •     Küchengarn 
  •     Frischhaltefolie 
  •     Alufolie 

Zubereitung

375 Minuten
leicht
1.
Zwiebeln schälen, 2 grob würfeln. Sellerie und Möhre schälen, waschen und würfeln. Puderzucker bei schwacher Hitze hell karamellisieren. Gemüse zufügen und unter Rühren darin andünsten. Tomatenmark einrühren, etwas anbräunen. Mit der Hälfte des Rotweins ablöschen und sämig einkochen, übrigen Rotwein angießen, sämig einkochen. Mit Brühe auffüllen, Lorbeer zufügen. In einen großen Bräter oder in die Fettpfanne des Backofens umfüllen. Für die Füllung Weißbrot würfeln. 1 Zwiebel fein würfeln. Öl erhitzen. Zwiebel darin glasig dünsten. Maronen vierteln. Apfel schälen, vierteln, entkernen. Apfelviertel und Schinken fein würfeln. Mais abtropfen lassen. Milch aufkochen. Eier verquirlen, Milch nach und nach unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Über das Brot gießen. Zwiebel, Maronen, Apfel, Schinken, Mais, Grieß und Rosinen zufügen und mischen. Zugedeckt ca. 10 Minuten ziehen lassen. Aus der Pute alle Innereien entfernen. Pute von innen und außen gründlich waschen und trocken tupfen. Bauchhöhle salzen, mit Brotmasse füllen. Rest beiseite stellen. Bauchöffnung mit Schaschlikspießen und Küchengarn verschließen. Keulen zusammenbinden. Pute mit der Brustseite nach oben auf den Soßenansatz legen. 100 g Butter schmelzen, leicht salzen. Pute damit einpinseln. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: Stufe 1) 4 1/2-5 Stunden garen. Zwischendurch häufig mit der Butter bestreichen. Übrige Füllung auf ein Stück Frischhaltefolie geben, zu einer ca. 5 cm dicken Rolle formen und in Alufolie eindrehen. Reichlich Wasser in einem großen Topf aufkochen, Rolle hineinlegen und ca. 30 Minuten leicht köcheln. Fertige Pute aus dem Soßenfond heben und warm stellen. Fond durch ein Sieb passieren, Gemüse dabei etwas ausdrücken. Stärke mit wenig kaltem Wasser glatt rühren, Soße damit binden, ca. 2 Minuten köcheln. 1 Esslöffel kalte Butter in die Soße rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Pute tranchieren, Brust in Scheiben schneiden. Pute aufschneiden, Füllung aus der Pute nehmen. Rolle und Füllung in Scheiben schneiden. Mit der Pute und etwas Soße auf einer Platte anrichten, mit frischem Lorbeer garnieren
2.
Bei 8 Personen:

Ernährungsinfo

7 Personen ca. :
  • 840 kcal
  • 3520 kJ
  • 76g Eiweiß
  • 38g Fett
  • 44g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved