Getränkte Mandelküchlein

Aus LECKER 12/2020
0
(0) 0 Sterne von 5

Frei von Gluten und weißem Zucker – aber mit umso mehr Geschmack.

Zutaten

Für  Stück
  •     Fett für die Form 
  • 110 g   Polenta  
  • 80 g   gemahlene Mandeln mit Haut 
  • 35 g   Speisestärke  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 175 g   weiche Butter  
  • 120 g + 4 EL   flüssiger Honig  
  • abgeriebene Schale und Saft von 1   Bio-Zitrone  
  • 3   Eier (Gr. M) 
  • 300 g   Kokosjoghurt  
  • 6   Mandarinen  
  • 1/2   Granatapfel  

Zubereitung

50 Minuten ( + 60 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Muffinblech (12 Mulden) fetten. Polenta, Mandeln, Stärke und Backpulver mischen. Die Butter, 120 g Honig und Zitronenschale mit den Schneebesen des Rührgeräts cremig rühren. Erst Eier, dann 150 g Joghurt und 2 EL ­Zitronensaft unterrühren. Die Polentamischung unterrühren.
2.
Den Teig in die Mulden verteilen. Im heißen Ofen (E-Herd: 180 °C/ Umluft: 160 °C) ca. 15 Minuten backen und herausnehmen.
3.
Muffins ca. 5 Minuten abkühlen. 4 EL Honig, 2 EL Zitronensaft und 2 EL Wasser auf­kochen. Muffins stürzen und mit ca. 6 EL Zitronen-Honig ­beträufeln. Auskühlen lassen.
4.
Mandarinen schälen und quer in Scheiben schneiden. Auf den Küchlein anrichten. Mit ­übrigem Zitronen-Honig beträufeln. Die Granatapfelkerne herauslösen, über die Küchlein streuen. Übrigen Joghurt dazureichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 290 kcal
  • 4 g Eiweiß
  • 21 g Fett
  • 21 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved