Griechische Käseküchlein

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 6   rechteckige Blätter (ca. 30 x 31 cm) Filo- oder Yufkateig (aus dem Kühlregal)  
  • 150 g   Fetakäse  
  • je 100 g   Greyerzer- und Pecorino-Käse  
  • 30 g   + 80 g Butter  
  • 1 (20 g)  gehäufter EL Mehl  
  • 1/4 l   Milch  
  •     Pfeffer  
  •     Muskat  
  •     Minze und Rosmarin zum Garnieren 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Teig ca. 10 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. Feta mit einer Gabel zerdrücken. Rest Käse reiben. 30 g Butter in einem Topf schmelzen. Mit Mehl bestäuben und kurz goldgelb anschwitzen. Milch unter Rühren zugießen und ca. 5 Minuten köcheln.
2.
Gesamten Käse unter die Soße rühren und schmelzen. Mit Pfeffer und Muskat abschmecken.
3.
80 g Butter schmelzen. 6 Tortelettformen mit heraushebbarem Boden (à ca. 10 cm Ø) dünn mit Butter ausstreichen.
4.
Teigblätter auseinanderlegen und in je 3 Streifen schneiden. Jeden Streifen dünn mit etwas Butter bestreichen. Je 2 Streifen überlappend in die Förmchen legen, dabei an den Rand drücken. Käsemasse darauf verteilen und 1 weiteren Streifen so darauflegen, dass die Käsemasse bedeckt ist.
5.
Mit Rest Butter bestreichen.
6.
Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) 12–15 Minuten goldbraun backen. Mit Minze und Rosmarin garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 570 kcal
  • 22 g Eiweiß
  • 32 g Fett
  • 34 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved