Käsekuchen - die besten Rezepte und Backtipps

Er ist der Klassiker, wenn es ums Backen geht: Käsekuchen! Mit oder ohne Boden, Low Carb, im Glas oder als Dessert, die Zubereitungsarten sind vielfältig. Wir haben die besten Rezepte und Backtipps für Käsekuchen hier für dich zusammengestellt.

So wird's gemacht

Rezepte

Mehr zum Thema Käsekuchen
 

Was braucht man für Käsekuchen?

Die Hauptzutat für klassischen Käsekuchen ist Magerquark. Dieser wird mit Butter, Zucker, Eiern und Puddingpulver zur  typischen Käsekuchen-Füllung verrührt.

Wer mag, verfeinert die Quarkmasse mit Früchten. Klassisch kommen Mandarinen hinein. Je nach Saison schmeckt Käsekuchen aber auch mit Kirschen, Erdbeeren oder Pflaumen einfach himmlisch.

Es muss aber nicht immer Quark sein. Der beliebte amerikanische Käsekuchen oder Cheesecake wird nämlich mit viel Frischkäse und Sahne statt Magerquark zubereitet. Das macht ihn besonders cremig.

 

Käsekuchen mit oder ohne Boden?

An dieser Fragen scheiden sich die Geister. Für die einen ist ein Mürbeteigboden als Basis ein Muss, andere halten den Boden für überflüssig und genießen den Käsekuchen am liebsten pur.

 

Neue Käsekuchen-Trends

Auch ein Klassiker geht mit der Zeit. Deshalb erfreut sich bei bewussten Genießern Low Carb-Käsekuchen ohne Zucker und Boden immer größerer Beliebtheit. Er ähnelt dem trendigen japanischen Käsekuchen, der aber statt Quark mit Frischkäse zubereitet wird und nicht auf Zucker verzichtet.

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved