Käsekuchen mit Rosinen

4
(3) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 250 g   + 1 EL Mehl  
  • 250 g   Zucker  
  • 6   Eier (Größe M) 
  •     Salz  
  • 175 g   Butter  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1   unbehandelte Zitrone  
  • 1 Päckchen   Puddingpulver "Vanille-Geschmack"  
  • 500 g   Magerquark  
  • 100 g   Rosinen  
  •     Frischhaltefolie  
  •     Mehl zum Ausrollen 
  •     Fett für die Form 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
250 g Mehl,100 g Zucker, 1 Ei und 1 Prise Salz mischen und Butter in kleinen Stückchen zufügen. Alles zu einem glatten Mürbeteig verkneten. In Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen. Mürbeteig auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem Kreis (ca. 36 cm Ø) ausrollen und eine gefettete Springform (26 cm Ø) damit auslegen. Teig am Rand ca. 5 cm hoch drücken und den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. 5 Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Eigelb, 150 g Zucker und Vanillin-Zucker schaumig schlagen. Zitrone heiß abwaschen, trockenreiben und die Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Zitronensaft, -schale, Puddingpulver und 1 Esslöffel Mehl zum Eigelb geben und unterrühren. Quark und Rosinen einrühren. Eischnee unter die Quarkmasse heben und auf dem Teigboden verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: nicht geeignet/ Gas: Stufe 2) auf der unteren Schiene ca. 60 Minuten backen. Käsekuchen in der Form vollständig auskühlen lassen
2.
Wartezeit ca. 30 Minuten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 280 kcal
  • 1170 kJ
  • 9 g Eiweiß
  • 12 g Fett
  • 35 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved