Kartoffel-Wirsing-Stampf

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für Portionen
  • 300 frischer Wirsing 
  •     Salz 
  • 400 Kartoffeln (vorwiegend festkochend) 
  • 1   Zwiebel 
  • 1   Knoblauchzehe 
  • 30 Butter 
  • 200 ml  Gemüsebrühe 
  •     Pfeffer 
  • 1 EL  Sahnemeerretich 

Zubereitung

40 Minuten
einfach
1.
Wirsingstrunk keilförmig herausschneiden. Wirsingblätter einzeln ablösen und unter kaltem fließendem Wasser waschen. 2–3 l Salzwasser in einem großen Topf aufkochen. Wirsingblätter darin portionsweise ca. 5 Minuten garen. Mit einer Schaumkelle herausheben, in ein Sieb geben, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
2.
Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln. Kartoffeln in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Inzwischen Zwiebeln schälen, fein würfeln. Knoblauch schälen, fein hacken. Wirsingblätter in sehr feine Streifen schneiden. Butter in einem Topf oder in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin kurz andünsten. Wirsing zugeben und 1–2 Minuten mitschmoren. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3.
Kartoffeln abgießen und mit einem Kartoffelstampfer gut verstampfen. Warmen Wirsingmix unterheben. Alles mit Salz, Pfeffer, Muskat und Sahnemeerrettich abschmecken.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved